Kanton Castelnau-Rivière-Basse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Castelnau-Rivière-Basse
Region Midi-Pyrénées
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Tarbes
Hauptort Castelnau-Rivière-Basse
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 1.981 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km²
Fläche 73 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 6509

Der Kanton Castelnau-Rivière-Basse war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Tarbes, im Département Hautes-Pyrénées und in der Region Midi-Pyrénées; sein Hauptort war Castelnau-Rivière-Basse. Sein Vertreter im Generalrat des Départements war von 2001 bis 2015, zuletzt wiedergewählt 2008, Francis Dutour.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im Norden des Départements. Im Westen grenzte er an das Département Pyrénées-Atlantiques, im Norden und Osten an das Département Gers und im Osten und Süden an den Kanton Maubourguet. Sein Gebiet lag zwischen 118 m in Saint-Lanne und 281 m in Lascazères über dem Meeresspiegel.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Castelnau-Rivière-Basse 666 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65130
Hagedet 46 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65215
Hères 142 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65219
Lascazères 306 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65264
Madiran 437 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65296
Saint-Lanne 124 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65387
Soublecause 182 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65432
Villefranque 88 (2013) –  –  Einw./km² 65700 65472

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
2302 2254 2172 2166 2048 1995 1989