Kanton Châteauneuf-sur-Cher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Châteauneuf-sur-Cher
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Saint-Amand-Montrond
Hauptort Châteauneuf-sur-Cher
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.602 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km²
Fläche 217,83 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 1810

Der Kanton Châteauneuf-sur-Cher ist eine ehemalige französische Verwaltungseinheit im Département Cher und in der Region Centre-Val de Loire. Er umfasste 11 Gemeinden im Arrondissement Saint-Amand-Montrond; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Châteauneuf-sur-Cher. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Der Kanton Châteauneuf-sur-Cher war 21.783 Hektar (217,83 km2) groß und hatte zuletzt 4602 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 21 Einwohnern pro km2 entsprach (Stand: 2012). Er lag im Mittel auf 164 m, zwischen 128 m in Corquoy und 226 m in Vallenay.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus den elf Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2013)
 Code postal   Code Insee 
Chambon 163 18190 18046
Châteauneuf-sur-Cher 1474 18190 18058
Chavannes 184 18190 18063
Corquoy 227 18190 18073
Crézançay-sur-Cher 61 18190 18078
Saint-Loup-des-Chaumes 306 18190 18221
Saint-Symphorien 130 18190 18236
Serruelles 65 18190 18250
Uzay-le-Venon 405 18190 18268
Vallenay 722 18190 18270
Venesmes 856 18190 18273

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
4699 5044 4939 4554 4631 4458 4544 4612