Kanton Chénérailles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Chénérailles
Region Limousin
Département Creuse
Arrondissement Aubusson
Hauptort Chénérailles
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.046 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km²
Fläche 223,56 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 2311

Der Kanton Chénérailles war bis 2015 ein französischer Kanton in der Region Limousin. Er lag im Arrondissement Aubusson des Départements Creuse. Hauptort war Chénérailles.

Der Kanton war 223,56 km² groß und hatte 4250 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 19 Einw./km² entspricht. Im Mittel lag er 486 Meter über Normalnull, zwischen 366 und 616 Meter. Er bestand aus folgenden Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Le Chauchet 104 23130 23058
Chénérailles 759 23130 23061
Issoudun-Létrieix 277 23130 23097
Lavaveix-les-Mines 838 23150 23105
Peyrat-la-Nonière 499 23130 23151
Puy-Malsignat 194 23130 23159
La Serre-Bussière-Vieille 110 23190 23172
Saint-Chabrais 335 23130 23185
Saint-Dizier-la-Tour 228 23130 23187
Saint-Médard-la-Rochette 608 23200 23220
Saint-Pardoux-les-Cards 298 23150 23229