Kanton Chartres-Sud-Ouest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Chartres-Sud-Ouest
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Hauptort Chartres
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 31.560 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 11
INSEE-Code 2826

Der bis 2015 bestehende Kanton Chartres-Sud-Ouest lag im Arrondissement Chartres im Département Eure-et-Loir, Region Centre-Val de Loire, Frankreich. Vertreterin im conseil général des Départements war ab 2004 Brigitte Santerre.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste zehn Gemeinden und den südwestlichen Teil des Hauptortes (chef-lieu) Chartres. In der nachfolgenden Tabelle ist für alle Orte jeweils die gesamte Einwohnerzahl angegeben.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Barjouville 1742 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28024
Chartres 38840 (2013) –  –  Einw./km² 28000 28085
Corancez 398 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28107
Dammarie 1520 (2013) –  –  Einw./km² 28360 28122
Fontenay-sur-Eure 838 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28158
Fresnay-le-Comte 343 (2013) –  –  Einw./km² 28360 28162
Luisant 6720 (2013) –  –  Einw./km² 28600 28220
Mignières 920 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28253
Morancez 1664 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28269
Thivars 1042 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28388
Ver-lès-Chartres 819 (2013) –  –  Einw./km² 28630 28403