Kanton Condé-sur-Noireau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Condé-sur-Noireau
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Vire
Hauptort Condé-en-Normandie
Einwohner 24.015 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km²
Fläche 471,54 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 1410

Lage des Kantons Condé-sur-Noireau im
Département Calvados

Der Kanton Condé-sur-Noireau ist ein französischer Wahlkreis im Département Calvados in der Region Normandie. Er umfasst acht Gemeinden aus dem Arrondissement Vire, sein Hauptort (frz.: bureau centralisateur) ist Condé-en-Normandie. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone wurde er im Frühjahr 2015 erheblich erweitert.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus acht Gemeinden[1] mit 24.015 Einwohnern (Stand: 2016) auf einer Fläche von 471,54 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2016
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Condé-en-Normandie 000000000006671.00000000006.671 62,98 000000000000106.0000000000106 14174 14110
La Villette 000000000000223.0000000000223 9,74 000000000000023.000000000023 14756 14570
Périgny 000000000000058.000000000058 2,66 000000000000022.000000000022 14496 14770
Pontécoulant 000000000000081.000000000081 2,38 000000000000034.000000000034 14512 14110
Saint-Denis-de-Méré 000000000000837.0000000000837 11,37 000000000000074.000000000074 14572 14110
Souleuvre en Bocage 000000000008789.00000000008.789 187,28 000000000000047.000000000047 14061 14260, 14350
Terres de Druance 000000000000966.0000000000966 37,19 000000000000026.000000000026 14357 14770
Valdallière 000000000006054.00000000006.054 157,94 000000000000038.000000000038 14726 14350, 14410
Kanton Condé-sur-Noireau 000000000024015.000000000024.015 471,54 000000000000051.000000000051 1410 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Condé-sur-Noireau die elf Gemeinden Condé-sur-Noireau, La Chapelle-Engerbold, Lassy, Lénault, Périgny, Pontécoulant, Proussy, Saint-Germain-du-Crioult, Saint-Jean-le-Blanc, Saint-Pierre-la-Vieille und Saint-Vigor-des-Mézerets. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 105,21 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 1412.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017:

2016:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im Departementrat
Amtszeit Namen Partei
1998–2014 Pascal Allizard UMP
2014–2015 Alexandra Patard UMP
2015– Valérie Desquesne
Michel Roca
DVD

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
9.169 9.689 10.085 9.789 9.019 8.606 8.484 8.335

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-160 du 17 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département du Calvados publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).