Kanton Cormeilles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Cormeilles
Region Haute-Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Hauptort Cormeilles
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.361 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km²
Fläche 105,82 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 2712

Der Kanton Cormeilles war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Bernay, im Département Eure und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort war Cormeilles, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1998 bis 2015 Hervé Morin.

Der Kanton Cormeilles war 105,82 km² groß und hatte (1999) 4.613 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 44 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag durchschnittlich etwa 143 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 55 m in Saint-Pierre-de-Cormeilles und 181 m in Épaignes.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Code postal Code Insee
Asnières 216 27260 27021
Bailleul-la-Vallée 122 27260 27035
Le Bois-Hellain 158 27260 27071
La Chapelle-Bayvel 216 27260 27146
Cormeilles 1.191 27260 27170
Épaignes 1.158 27260 27218
Fresne-Cauverville 161 27260 27269
Morainville-Jouveaux 363 27260 27415
Saint-Pierre-de-Cormeilles 577 27260 27591
Saint-Siméon 278 27560 27603
Saint-Sylvestre-de-Cormeilles 173 27260 27605

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
4.054 4.410 4.162 4.169 4.286 4.61