Kanton Cornus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Cornus
Region Midi-Pyrénées
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Hauptort Cornus
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 1.877 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km²
Fläche 330,89 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 1209

Der Kanton Cornus war eine französische Verwaltungseinheit im Département Aveyron und in der Region Midi-Pyrénées. Er umfasste neun Gemeinden im Arrondissement Millau; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Cornus. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Cornus war 330,89 km2 groß und hatte zuletzt 1877 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 6 Einwohnern pro km2 entsprach. Er lag im Mittel auf 588 m, zwischen 396 m in Marnhagues-et-Latour und 916 m in Sainte-Eulalie-de-Cernon. Der Kanton liegt Südosten des Départements.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus neun Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2016)
 Code postal   Code Insee 
Le Clapier 79 12540 12067
Cornus 519 12540 12077
Lapanouse-de-Cernon 121 12230 12122
Marnhagues-et-Latour 133 12540 12139
Fondamente 324 12540 12155
Saint-Beaulize 94 12540 12212
Sainte-Eulalie-de-Cernon 286 12230 12220
Saint-Jean-et-Saint-Paul 277 12250 12232
Viala-du-Pas-de-Jaux 98 12250 12295