Kanton Coulommiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Coulommiers
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Meaux
Hauptort Coulommiers
Einwohner 63.708 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 344 Einw./km²
Fläche 185,00 km²
Gemeinden 15
INSEE-Code 7707

Vorlage:Infobox französischer Kanton/Wartung/Name

Der Kanton Coulommiers ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Meaux im Département Seine-et-Marne und in der Region Île-de-France; sein Hauptort ist Coulommiers, Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2001, wiedergewählt 2008, Laurence Picard (DVD).

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton umfasst fünfzehn Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Postleitzahl INSEE-Code
Aulnoy 379 2013 77120 77013
Beautheil 736 2013 77120 77028
Boissy-le-Châtel 3105 2013 77169 77042
La Celle-sur-Morin 1290 2013 77515 77063
Chailly-en-Brie 1462 2013 77120 77070
Coulommiers 14725 2013 77120 77131
Faremoutiers 2513 2013 77515 77176
Giremoutiers 147 2013 77120 77206
Guérard 2283 2013 77580 77219
Maisoncelles-en-Brie 862 2013 77580 77270
Mauperthuis 497 2013 77120 77281
Mouroux 5172 2013 77120 77320
Pommeuse 2859 2013 77515 77371
Saint-Augustin 1751 2013 77515 77400
Saints 1361 2013 77120 77433

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
19 622 21 141 22 598 25 679 30 397 34 431 36 541 38 621

Weblinks[Bearbeiten]

Kanton Coulommiers auf der Website des Insee