Kanton Coutras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Coutras
Region Aquitanien
Département Gironde
Arrondissement Libourne
Hauptort Coutras
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 23.041 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 122 Einw./km²
Fläche 189,38 km²
Gemeinden 12
INSEE-Code 3322

Der Kanton Coutras war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Libourne im Département Gironde und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Coutras. Vertreter im Generalrat des Départements war von 1994 bis 2013 Pierre Barrau (PS). Ihm folgte Michelle Lacoste (ebenfalls PS) nach.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton war 189,38 km² groß und hatte (2006) 21.021 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 111 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 45 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 4 m in Coutras und 113 m in Saint-Antoine-sur-l’Isle.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste zwölf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Abzac 1.893 (2013) 13,44 141 Einw./km² 33001 33230
Camps-sur-l’Isle 577 (2013) 3,02 191 Einw./km² 33088 33660
Chamadelle 690 (2013) 15,35 45 Einw./km² 33124 33230
Coutras 8.276 (2013) 33,69 246 Einw./km² 33138 33230
Les Églisottes-et-Chalaures 2.183 (2013) 17,16 127 Einw./km² 33154 33230
Le Fieu 517 (2013) 14,67 35 Einw./km² 33166 33230
Les Peintures 1.562 (2013) 13,13 119 Einw./km² 33315 33230
Porchères 912 (2013) 13,19 69 Einw./km² 33332 33660
Saint-Antoine-sur-l’Isle 568 (2013) 10,4 55 Einw./km² 33373 33660
Saint-Christophe-de-Double 680 (2013) 36,13 19 Einw./km² 33385 33230
Saint-Médard-de-Guizières 2.392 (2013) 10,37 231 Einw./km² 33447 33230
Saint-Seurin-sur-l’Isle 3.096 (2013) 8,83 351 Einw./km² 33478 33660

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
15.940 16.804 17.046 17.826 18.346 19.224 21.021 22.971