Kanton Dreux-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Dreux-Est
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Dreux
Hauptort Dreux
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 22.100 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 10
INSEE-Code 2813

Der Kanton Dreux-Est war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dreux im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Dreux. Sein Vertreter im Conseil Régional für die Jahre 2008 bis 2015 war Alain Fillon.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im Norden des Départements. Im Westen grenzte er an die Kantone Dreux-Ouest und Dreux-Sud, im Norden an den Kanton Anet und im Osten und Süden an den Kanton Nogent-le-Roi. Sein Gebiet lag zwischen 74 m in Chérisy und 139 m in mehreren Gemeinden des Kantons über dem Meeresspiegel.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus zehn Gemeinden. Genauer aus neun Gemeinden und Quartieren der Stadt Dreux.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
La Chapelle-Forainvilliers 187 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28076
Charpont 539 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28082
Cherisy 1851 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28098
Dreux 31373 (2013) –  –  Einw./km² 28100 28134
Écluzelles 171 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28136
Germainville 295 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28178
Luray 1592 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28223
Mézières-en-Drouais 1058 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28251
Ouerre 670 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28292
Sainte-Gemme-Moronval 1076 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28332

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
20.951 21.568