Kanton Grancey-le-Château-Neuvelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Grancey-le-Château-Neuvelle
Region Burgund
Département Côte-d’Or
Arrondissement Dijon
Hauptort Grancey-le-Château-Neuvelle
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 1.112 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Fläche 170,03 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 2116

Der Kanton Grancey-le-Château-Neuvelle war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dijon, im Département Côte-d’Or und in der Region Burgund; sein Hauptort war Grancey-le-Château-Neuvelle.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Grancey-le-Château-Neuvelle war 170,03 km² groß und hatte 1.073 Einwohner (Stand: 1999), was einer Bevölkerungsdichte von 6 Einwohnern pro km² entsprach. Der Kanton hatte eine mittlere Höhe von 389 Metern, zwischen 299 Metern in Cussey-les-Forges und 527 Metern in Salives.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus zehn Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code Postal   Code Insee 
Avot 141 21580 21041
Barjon 37 21580 21049
Busserotte-et-Montenaille 30 21580 21118
Bussières 47 21580 21119
Courlon 50 21580 21207
Cussey-les-Forges 115 21580 21220
Fraignot-et-Vesvrotte 78 21580 21283
Grancey-le-Château-Neuvelle 292 21580 21304
Le Meix 51 21580 21400
Salives 232 21580 21579