Kanton Honfleur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Honfleur
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Hauptort Honfleur
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 17.367 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 128 Einw./km²
Fläche 135,68 km²
Gemeinden 13
INSEE-Code 1419

Der Kanton Honfleur war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Calvados und in der damaligen Region Basse-Normandie. Er umfasste 13 Gemeinden im Arrondissement Lisieux; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Honfleur. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1994 bis 2015 Michel Lamarre.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Honfleur war 13.568 Hektar (135,68 km2) groß und hatte zuletzt 17.367 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 128 Einwohnern pro km2 entsprach (Stand: 2012). Er lag im Mittel auf 94 m, zwischen m in Ablon und 153 m in Saint-Gatien-des-Bois.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 13 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner
(Stand: 2016)
Code postal Code Insee
Ablon 1210 14600 14001
Barneville-la-Bertran 128 14600 14041
Cricquebœuf 306 14113 14202
Équemauville 1456 14600 14243
Fourneville 499 14600 14286
Genneville 809 14600 14299
Gonneville-sur-Honfleur 866 14600 14304
Honfleur 7728 14600 14333
Pennedepie 279 14600 14492
Quetteville 375 14130 14528
La Rivière-Saint-Sauveur 2515 14600 14536
Saint-Gatien-des-Bois 1290 14130 14578
Le Theil-en-Auge 182 14130 14687

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
14.534 15.088 15.027 15.029 15.669 15.933 16.715 17.266