Kanton Mèze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Mèze
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Montpellier
Hauptort Mèze
Einwohner 58.186 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte 368 Einw./km²
Fläche 158 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 3420

Der Kanton Mèze ist ein französischer Kanton im Département Hérault und im Arrondissement Montpellier. Er hat 58.186 Einwohner (Stand: 1. Januar 2014). Seine Fläche erstreckt sich über 158 km². Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2001 Christophe Morgo (DVG).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Austernzucht im Étang de Thau, die insbesondere in Mèze und Bouzigues ausgeübt wird. Daneben sind Weinbau und Tourismus von Bedeutung.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus sieben Gemeinden:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2014
Fläche
km²
Bevölkerungs-
dichte  Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Bouzigues 000000000001758.00000000001.758 3,05 000000000000576.0000000000576 34039 34140
Gigean 000000000006258.00000000006.258 16,56 000000000000378.0000000000378 34113 34770
Loupian 000000000002154.00000000002.154 16 000000000000135.0000000000135 34143 34140
Mèze 000000000011196.000000000011.196 34,59 000000000000324.0000000000324 34157 34140
Montbazin 000000000002994.00000000002.994 21,13 000000000000142.0000000000142 34165 34560
Poussan 000000000006089.00000000006.089 30,08 000000000000202.0000000000202 34213 34560
Villeveyrac 000000000003768.00000000003.768 37,12 000000000000102.0000000000102 34341 34560