Kanton Monségur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Monségur
Region Aquitanien
Département Gironde
Arrondissement Langon
Hauptort Monségur
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.702 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km²
Fläche 115,67 km²
Gemeinden 15
INSEE-Code 3332

Der Kanton Monségur war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Langon, im Département Gironde und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Monségur.

Der Kanton Monségur war 115,67 km² groß und hatte (1999) 4221 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 36 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel 72 Meter über Normalnull, zwischen 12 Meter in Mesterrieux und 131 Meter in Saint-Vivien-de-Monségur.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 15 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Castelmoron-d’Albret 62 33540 33103
Cours-de-Monségur 249 33580 33136
Coutures 65 33580 33139
Dieulivol 263 33580 33150
Landerrouet-sur-Ségur 108 33540 33224
Mesterrieux 179 33540 33283
Monségur 1 429 33580 33289
Neuffons 122 33580 33304
Le Puy 290 33580 33345
Rimons 190 33580 33353
Roquebrune 217 33580 33359
Sainte-Gemme 187 33580 33404
Saint-Sulpice-de-Guilleragues 227 33580 33481
Saint-Vivien-de-Monségur 370 33580 33491
Taillecavat 263 33580 33520