Kanton Monségur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Monségur
Region Aquitanien
Département Gironde
Arrondissement Langon
Hauptort Monségur
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.702 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km²
Fläche 115,67 km²
Gemeinden 15
INSEE-Code 3332

Der Kanton Monségur war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Langon, im Département Gironde und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Monségur.

Der Kanton Monségur war 115,67 km² groß und hatte (1999) 4221 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 36 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel 72 Meter über Normalnull, zwischen 12 Meter in Mesterrieux und 131 Meter in Saint-Vivien-de-Monségur.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 15 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Code postal Code Insee
Castelmoron-d’Albret 62 33540 33103
Cours-de-Monségur 249 33580 33136
Coutures 65 33580 33139
Dieulivol 263 33580 33150
Landerrouet-sur-Ségur 108 33540 33224
Mesterrieux 179 33540 33283
Monségur 1.429 33580 33289
Neuffons 122 33580 33304
Le Puy 290 33580 33345
Rimons 190 33580 33353
Roquebrune 217 33580 33359
Sainte-Gemme 187 33580 33404
Saint-Sulpice-de-Guilleragues 227 33580 33481
Saint-Vivien-de-Monségur 370 33580 33491
Taillecavat 263 33580 33520