Kanton Montceau-les-Mines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Montceau-les-Mines
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Hauptort Montceau-les-Mines
Einwohner 19.987 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte 324 Einw./km²
Fläche 61,69 km²
Gemeinden 2
INSEE-Code 7123

Lage des Kantons Montceau-les-Mines im
Département Saône-et-Loire

Der Kanton Montceau-les-Mines ist eine französische Verwaltungseinheit im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Er umfasst zwei Gemeinden im Arrondissement Autun und hat seinen Hauptort (frz.: bureau centralisateur) in Montceau-les-Mines.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus zwei Gemeinden mit insgesamt 19.987 Einwohnern (Stand: 2014) auf einer Gesamtfläche von 61,69 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2014
Fläche
km²
Bevölkerungs-
dichte  Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Montceau-les-Mines 000000000018902.000000000018.902 16,62 000000000001137.00000000001.137 71306 71300
Saint-Berain-sous-Sanvignes 000000000001085.00000000001.085 45,07 000000000000024.000000000024 71390 71300
Kanton Montceau-les-Mines 000000000019987.000000000019.987 61,69 000000000000324.0000000000324 7123