Kanton Montcenis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Montcenis
Region Burgund
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Hauptort Montcenis
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.739 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km²
Fläche 247,77 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 7132

Der Kanton Montcenis war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Autun im Département Saône-et-Loire und in der Region Burgund; sein Hauptort war Montcenis. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2008 bis 2015 Thomas Thévenoud (PS).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton war 247,77 km² groß und hatte (1999) 16.807 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 68 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 328 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 277 m in Blanzy und 643 m in Charmoy.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Les Bizots 469 (2013) 21,69 22 Einw./km² 71038 71710
Blanzy 6.515 (2013) 39,95 163 Einw./km² 71040 71450
Charmoy 260 (2013) 39,54 7 Einw./km² 71103 71710
Marmagne 1.237 (2013) 32,26 38 Einw./km² 71282 71710
Montcenis 2.195 (2013) 12,33 178 Einw./km² 71309 71710
Saint-Berain-sous-Sanvignes 1.068 (2013) 45,07 24 Einw./km² 71390 71300
Saint-Symphorien-de-Marmagne 847 (2013) 37,31 23 Einw./km² 71482 71710
Torcy 3.116 (2013) 19,62 159 Einw./km² 71540 71210

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
11.307 11.808 15.177 17.709 17.852 16.807 15.838 15.835