Kanton Montluçon-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Montluçon-Est
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Montluçon
Hauptort Montluçon
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.863 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 6
INSEE-Code 0320

Der Kanton Montluçon-Est war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Montluçon, im Département Allier und in der Region Auvergne. Er umfasste fünf Gemeinden und den östlichen Teil des Hauptortes (frz.: chef-lieu) Montluçon. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1990 15.453
1999 15.035
2006 14.399
2011 14.023

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste einen Teil der Stadt Montluçon (angegeben in der Tabelle ist ihre Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten davon etwa 7.000 Einwohner) und weitere fünf Gemeinden.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Chamblet 1.092 (2013) 20,5 53 Einw./km² 03052 03170
Deneuille-les-Mines 356 (2013) 24,88 14 Einw./km² 03097 03170
Désertines 4.308 (2013) 8,34 517 Einw./km² 03098 03630
Montluçon 37.839 (2013) –  –  Einw./km² 03185 03100
Saint-Angel 754 (2013) 25,27 30 Einw./km² 03217 03170
Verneix 611 (2013) 30,87 20 Einw./km² 03305 03190

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2001–2010 Daniel Duglery UMP
2010–2015 Françoise Czekaj DVD