Kanton Saint-Étienne-de-Montluc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Saint-Étienne-de-Montluc
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Hauptort Saint-Étienne-de-Montluc
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 37.131 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 190 Einw./km²
Fläche 195,03 km²
Gemeinden 5
INSEE-Code 4435

Der Kanton Saint-Étienne-de-Montluc war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Nantes, im Département Loire-Atlantique und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort war Saint-Étienne-de-Montluc. Letzte Vertreterin im Generalrat des Départements war von 2012 bis 2015 Dominique Uberti (parteilos).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage des Kantons Saint-Étienne-de-Montluc

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Saint-Étienne-de-Montluc umfasste fünf Gemeinden:

 Gemeinde   Bretonisch   Einwohner 
(2012)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Cordemais Kordevez 3.294 37,15 44360 44045
Couëron Koeron 19.765 44,03 44220 44047
Saint-Étienne-de-Montluc Sant-Stefan-Brengoloù 6.635 57,57 44360 44158
Le Temple-de-Bretagne Templ-Breizh 1.865 1,60 44360 44203
Vigneux-de-Bretagne Gwinieg-Breizh 5.572 54,68 44360 44217
Kanton Sant-Stefan-Brengoloù 37.131 195,03 - 4435

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
19.001 19.755 21.876 25.327 29.898 32.823 34.967 37.131