Kanton Saint-Georges-du-Vièvre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Saint-Georges-du-Vièvre
Region Haute-Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Hauptort Saint-Georges-du-Vièvre
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.061 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km²
Fläche 103,75 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 2733

Der Kanton Saint-Georges-du-Vièvre war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Bernay, im Département Eure und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort war Saint-Georges-du-Vièvre. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 Alain Huard.

Der Kanton Saint-Georges-du-Vièvre war 103,75 km² groß und hatte 3.984 Einwohner (Stand 1999). Er lag im Mittel auf 154 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 53 m in Saint-Martin-Saint-Firmin und 188 m in Saint-Georges-du-Vièvre.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 14 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Code postal Code Insee
Épreville-en-Lieuvin 169 27560 27222
Lieurey 1.186 27560 27367
Noards 65 27560 27434
La Noë-Poulain 153 27560 27435
La Poterie-Mathieu 132 27560 27475
Saint-Benoît-des-Ombres 105 27450 27520
Saint-Christophe-sur-Condé 297 27450 27522
Saint-Étienne-l’Allier 385 27450 27538
Saint-Georges-du-Mesnil 90 27560 27541
Saint-Georges-du-Vièvre 640 27450 27542
Saint-Grégoire-du-Vièvre 323 27450 27550
Saint-Jean-de-la-Léqueraye 46 27560 27551
Saint-Martin-Saint-Firmin 196 27450 27571
Saint-Pierre-des-Ifs 197 27450 27594

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
3.655 3.997 3.822 3.819 3.861 3.984