Kanton Saint-Gervais-sur-Mare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Saint-Gervais-sur-Mare
Region Languedoc-Roussillon
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Hauptort Saint-Gervais-sur-Mare
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 8.610 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km²
Fläche 191,02 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 3431

Der Kanton Saint-Gervais-sur-Mare war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Béziers des Départements Hérault. Er hatte 8610 Einwohner (Stand: 1. Januar 2012).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Castanet-le-Haut 200 (2013) –  –  Einw./km² 34610 34055
Combes 347 (2013) –  –  Einw./km² 34240 34083
Hérépian 1501 (2013) –  –  Einw./km² 34600 34119
Lamalou-les-Bains 2586 (2013) –  –  Einw./km² 34240 34126
Le Poujol-sur-Orb 1039 (2013) –  –  Einw./km² 34600 34211
Les Aires 596 (2013) –  –  Einw./km² 34600 34008
Rosis 304 (2013) –  –  Einw./km² 34610 34235
Saint-Gervais-sur-Mare 866 (2013) –  –  Einw./km² 34610 34260
Saint-Geniès-de-Varensal 200 (2013) –  –  Einw./km² 34610 34257
Taussac-la-Billière 457 (2013) –  –  Einw./km² 34600 34308
Villemagne-l’Argentière 448 (2013) –  –  Einw./km² 34600 34335