Kanton Saint-Saëns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Saint-Saëns
Region Haute-Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Hauptort Saint-Saëns
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 8.927 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km²
Fläche 156,88 km²
Gemeinden 15
INSEE-Code 7649

Der Kanton Saint-Saëns war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dieppe, im Département Seine-Maritime und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort war Saint-Saëns, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 Francis Sénécal (PS).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Saint-Saëns war 156,88 km² groß und hatte (2006) 8.195 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 52 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel auf 164 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 90 m in Saint-Saëns und 236 m in Sommery.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus fünfzehn Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bosc-Bérenger 177 (2013) –  –  Einw./km² 76119 76680
Bosc-Mesnil 301 (2013) –  –  Einw./km² 76126 76680
Bradiancourt 239 (2013) –  –  Einw./km² 76139 76680
Critot 503 (2013) –  –  Einw./km² 76200 76680
Fontaine-en-Bray 169 (2013) –  –  Einw./km² 76269 76440
Mathonville 309 (2013) –  –  Einw./km² 76416 76680
Maucomble 400 (2013) –  –  Einw./km² 76417 76680
Montérolier 578 (2013) –  –  Einw./km² 76445 76680
Neufbosc 394 (2013) –  –  Einw./km² 76461 76680
Rocquemont 816 (2013) –  –  Einw./km² 76532 76680
Sainte-Geneviève 294 (2013) –  –  Einw./km² 76578 76440
Saint-Martin-Osmonville 1.164 (2013) –  –  Einw./km² 76621 76680
Saint-Saëns 2.541 (2013) –  –  Einw./km² 76648 76680
Sommery 851 (2013) –  –  Einw./km² 76678 76440
Ventes-Saint-Rémy 225 (2013) –  –  Einw./km² 76733 76680

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
6.600 6.840 6.583 6.464 6.650 7.514 8.195