Kanton Sens-Nord-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Sens-Nord-Est
Region Burgund
Département Yonne
Arrondissement Sens
Hauptort Sens
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.130 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 5
INSEE-Code 8929

Der Kanton Sens-Nord-Est war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Sens, im Département Yonne und in der Region Burgund; sein Hauptort war Sens. Vertreter im Generalrat des Départements war von 2004 bis 2011 Bruno Gervier (PS). Ihm folgte Gilles Pirman (UMP).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus vier Gemeinden und einem Teil der Stadt Sens (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl der Stadt. Im Kanton selbst lebten etwa 7.500 Einwohner von Sens):

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Fontaine-la-Gaillarde 498 (2013) 10,61 47 Einw./km² 89172 89100
Saint-Clément 2.793 (2013) 8,47 330 Einw./km² 89338 89100
Saligny 662 (2013) 9,99 66 Einw./km² 89373 89100
Sens 25.018 (2013) –  –  Einw./km² 89387 89100
Soucy 1.545 (2013) 21,62 71 Einw./km² 89399 89100