Kanton Sigean

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Sigean
Region Languedoc-Roussillon
Département Aude
Arrondissement Narbonne
Hauptort Sigean
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 22.305 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 56 Einw./km²
Fläche 398,30 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 1130

Lage des Kantons Sigean im
Département Aude

Der Kanton Sigean war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Aude in der Region Languedoc-Roussillon. Er umfasste elf Gemeinden im Arrondissement Narbonne; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Sigean. Bei der landesweiten Neuordnung der Kantone im März 2015 blieb der Kanton unverändert,[1] erfuhr jedoch eine Umbenennung zum Kanton Les Corbières-Maritimes.[2]

Der Kanton war 398,30 km2 groß und hatte zuletzt 22.305 Einwohner (Stand: 2012), was einer Bevölkerungsdichte von 56 Einwohnern pro km2 entsprach. Er lag im Mittel auf 46 m, zwischen dem Meeresspiegel in Fitou und 709 m in Feuilla.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 11 Gemeinden:

Gemeinde  Einwohner 
(Stand: 2017)
 Code postal   Code Insee 
Caves 875 11510 11086
Feuilla 104 11510 11143
Fitou 1060 11510 11144
La Palme 1693 11480 11188
Leucate 4428 11370 11202
Port-la-Nouvelle 5567 11210 11266
Peyriac-de-Mer 1113 11440 11285
Portel-des-Corbières 1357 11490 11295
Roquefort-des-Corbières 1024 11540 11322
Sigean 5477 11130 11379
Treilles 247 11510 11398

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
10.220 12.436 12.901 13.495 14.852 16.610 19.990 22.305

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-204 du 21 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département de l’Aude publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).
  2. Décret n° 2015-1767 du 24 décembre 2015 modifiant ... les cantons dans le département de l’Aude publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch)