Kanton Tournan-en-Brie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Tournan-en-Brie
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Melun
Hauptort Tournan-en-Brie
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 26.830 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 195 Einw./km²
Fläche 137,80 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 7728

Der Kanton Tournan-en-Brie war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Melun im Département Seine-et-Marne und in der Region Île-de-France; sein Hauptort war Tournan-en-Brie. Vertreter im Generalrat des Départements war von 2004 bis 2011 Jean-Paul Garcia (DVD). Ihm folgte Laurent Gautier (PS) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste neun Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Châtres 622 (2013) –  –  Einw./km² 77610 77104
Chaumes-en-Brie 2976 (2013) –  –  Einw./km² 77390 77107
Courquetaine 203 (2013) –  –  Einw./km² 77390 77136
Favières 1088 (2013) –  –  Einw./km² 77220 77177
Gretz-Armainvilliers 8408 (2013) –  –  Einw./km² 77220 77215
Liverdy-en-Brie 1310 (2013) –  –  Einw./km² 77220 77254
Ozouer-le-Voulgis 1837 (2013) –  –  Einw./km² 77390 77352
Presles-en-Brie 2244 (2013) –  –  Einw./km² 77220 77377
Tournan-en-Brie 8439 (2013) –  –  Einw./km² 77220 77470

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968 1975 1982 1990 1999 2006
12.618 18.238 18.875 20.559 23.832 25.726