Kanton Tremblay-en-France

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Tremblay-en-France
Region Île-de-France
Département Seine-Saint-Denis
Arrondissement Le Raincy
Hauptort Tremblay-en-France
Einwohner 74.826 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 2.090 Einw./km²
Fläche 35,81 km²
Gemeinden 4
INSEE-Code 9320

Lage des Kantons Tremblay-en-France im
Département Seine-Saint-Denis

Der Kanton Tremblay-en-France ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Le Raincy, im Département Seine-Saint-Denis und in der Region Île-de-France; sein Hauptort ist Tremblay-en-France. Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2001, wiedergewählt 2008, Pierre Laporte (zunächst PCF, dann FASE).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Kanton Tremblay-en-France gehören seit der landesweiten Neuordnung der Kantone 2015 die folgenden vier Gemeinden:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Coubron 000000000004833.00000000004.833 4,14 000000000001167.00000000001.167 93015 93470
Montfermeil 000000000026783.000000000026.783 5,45 000000000004914.00000000004.914 93047 93370
Tremblay-en-France 000000000036180.000000000036.180 22,44 000000000001612.00000000001.612 93073 93290
Vaujours 000000000007030.00000000007.030 3,78 000000000001860.00000000001.860 93074 93410
Kanton Tremblay-en-France 000000000074826.000000000074.826 35,81 000000000002090.00000000002.090 9320 – 

Bis zur Neuordnung bestand der Kanton Tremblay-en-France aus der Gemeinde Tremblay-en-France. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 22,44 km2.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
13 788 18 482 26 846 29 644 31 385 33 885 35 340