Kanton Vallet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Vallet
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Hauptort Vallet
Einwohner 46.817 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 170 Einw./km²
Fläche 276,17 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 4430

Lage des Kantons Vallet im
Département Loire-Atlantique

Der Kanton Vallet ist ein französischer Kanton im Arrondissement Nantes, im Département Loire-Atlantique und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort ist Vallet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand 1790. Von 1790 bis 2015 gehörten fünf Gemeinden zum Kanton Vallet. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich stieg die Zahl der Gemeinden 2015 auf 12. Zu den bisherigen Gemeinden kamen alle sieben Gemeinden des bisherigen Kantons Le Loroux-Bottereau hinzu.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton liegt im Osten des Départements Loire-Atlantique.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Vallet umfasst seit Anfang 2016 elf Gemeinden:[1]

 Gemeinde   Gallo [2]  Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Divatte-sur-Loire Diwazh-Liger 6.595 33,90 44450 44029
La Boissière-du-Doré La Boécierr Beuzid-an-Doured 1.040 9,41 44430 44016
La Chapelle-Heulin La Chapèll-Oelein Chapel-Huelin 3.265 13,47 44330 44032
La Regrippière La Regripèrr Skouvlant 1.525 18,17 44330 44140
La Remaudière La Remaudèrr Kerravaot 1.284 12,98 44430 44141
Le Landreau Le Landraud Lannerell 2.977 23,98 44430 44079
Le Loroux-Bottereau Le Lorór-Boterèu Lavreer-Botorel 8.126 45,31 44430 44084
Le Pallet Le Palèt Ar Palez 3.236 11,75 44330 44117
Mouzillon Mózilhon Maodilon 2.810 16,50 44330 44108
Saint-Julien-de-Concelles Saent-Julien-de-Concèll Sant-Juluan-Kankell 6.888 31,74 44450 44169
Vallet Valèt Gwaled 8.953 58,96 44330 44212
Kanton Vallet Valèt Gwaled 46.817 276,17 - 4430

Der alte Kanton Vallet umfasste fünf Gemeinden auf einer Fläche von 118,85 km²: La Chapelle-Heulin, La Regrippière, Le Pallet, Mouzillon und Vallet (Hauptort). Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4444.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016: Fusion Barbechat und La Chapelle-Basse-MerDivatte-sur-Loire

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
9.377 9.571 10.052 11.833 12.796 13.901 17.038 19.276

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Pierre Bertin/Charlotte Luquiau (beide UD) gegen René Baron/Réjane Secher (beide PS) mit einem Stimmenanteil von 62,11 % (Wahlbeteiligung:48,72 %).[3]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1951 Émile Gabory DVD
1951–1970 Etienne Mahot DVD
1970–1976 M. Demangeau parteilos, dann PS
1976–1982 M. Barre DVD
1982–1988 Robert Bouet DVD
1988–1994 Antoine Guilbaud DVD
1994–2008 Jean-Claude Douet UDF, dann MoDem
2008–2015 René Baron PS
2015– Pierre Bertin
Charlotte Luquiau
Union de la Droite

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuordnung der Kantone im Département Loire-Atlantique, Artikel 31
  2. Gemeinden im Département Loire-Atlantique (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geobreizh.bzh
  3. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]