Kanton Verfeil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Verfeil
Region Midi-Pyrénées
Département Boulogne-sur-Gesse
Arrondissement Toulouse
Hauptort Verfeil
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 7.180 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km²
Fläche 99 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 3137

Der Kanton Verfeil war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Toulouse, im Département Haute-Garonne und in der Region Midi-Pyrénées; sein Hauptort war Verfeil. Sein Vertreter im Generalrat des Départements für die Jahre 2008 bis 2014 war Claude Roudière.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag ganz im Osten des Départements Haute-Garonne. Im Südwesten und Westen grenzte er an den Kanton Toulouse-8, im Westen zudem an den Kanton Toulouse-15, im Norden an den Kanton Montastruc-la-Conseillère, im Nordosten, Osten und Südosten an das Département Tarn und im Süden an den Kanton Lanta. Sein Gebiet liegt zwischen 136 m in Gragnague und 273 m in Verfeil über dem Meeresspiegel.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus sieben Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Bonrepos-Riquet 263 (2013) –  –  Einw./km² 31590 31074
Gauré 498 (2013) –  –  Einw./km² 31590 31215
Gragnague 1753 (2013) –  –  Einw./km² 31380 31228
Lavalette 686 (2013) –  –  Einw./km² 31590 31285
Saint-Marcel-Paulel 418 (2013) –  –  Einw./km² 31590 31501
Saint-Pierre 263 (2013) –  –  Einw./km² 31590 31511
Verfeil 3384 (2013) –  –  Einw./km² 31590 31573

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
3121 3069 3476 4115 4781 5895 6480