Kantonspolizei Zürich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo für Öffentlichkeitsarbeit der KP Zürich
Hauptwache der Kantonspolizei auf dem Kasernenareal in Zürich

Die Kantonspolizei Zürich ist die Polizei des Kantons Zürich. Sie wurde 1804 als «Landjäger-Corps des Kantons Zürich» gegründet, eine Reaktion auf den Bockenkrieg.[1] 1901 schuf die Kantonspolizei Zürich das erste Kriminalmuseum der Schweiz.

Organisation[Bearbeiten]

Fahrzeug der Kantonspolizei Zürich
Boot der Seepolizei im Kanton Zürich

Bei der Kantonspolizei Zürich sind rund 3'700 Mitarbeiter beschäftigt,[2] wovon per Dezember 2014 2'302 Personen dem Polizeikorps angehörten.[3] Der Hauptsitz befindet sich in der Stadt Zürich, in der 1901 fertig gebauten Polizeikaserne an der Kasernenstrasse 29. Im Jahr 2014 wurden 555'761 Rapporte zu Gesetzeswiderhandlungen geschrieben.[3][4]

Kommandant der Kantonspolizei Zürich ist seit Januar 2009 Thomas Würgler.

Sie ist gegliedert in folgende Hauptabteilungen:

Kommunikationsabteilung[Bearbeiten]

Die Abteilung ist zuständig für den Informationsfluss, informiert also über polizeiliche Ereignisse und ist zuständig für die erweiterte Öffentlichkeitsarbeit. Die Abteilung ist untergliedert in den Mediendienst, die zentrale Anlaufstelle für journalistische Anfragen, und in den Dienst Multimedia.

Kommandobereich 1[Bearbeiten]

Der Kommandobereich 1 ist eine Stabshauptabteilung der Kantonspolizei und befasst sich mit der Ausbildung, der Betriebs- und Polizeipsychologie, dem Personalwesen, mit den präventiven Aufgaben sowie dem Bereich Recht und Organisation der Kantonspolizei.

Kommandobereich 2[Bearbeiten]

Der Kommandobereich 2 ist eine der beiden zentralen Organisationseinheiten der Kantonspolizei Zürich. Er stellt der Gesamtorganisation professionelle Dienstleistungen mit den Abteilungen "Finanzen/Logistik", "Informatik", "Technik", "Cybercrime" und dem "Forensischen Institut Zürich" zur Verfügung.

Kriminalpolizei[Bearbeiten]

Die kriminalpolizeilichen Aufgaben umfassen die Verhinderung strafbarer Handlungen, die Feststellung von Straftaten und deren Aufklärung nach Massgabe der StPO (§ 8 Polizeiorganisationsgesetz, POG).

Sicherheitspolizei[Bearbeiten]

Die Sicherheitspolizei ist zuständig für die Spezialversorgung im Bereiche der Gefahrenabwehr. Dies umfasst Interventionen durch Spezialeinheiten, Personenschutzaufgaben, Einsätze im unfriedlichen Ordnungsdienst, allgemeine Überwachungs- und Sicherungsaufgaben sowie die Sicherstellung der Führungsunterstützung im Rahmen der Kantonalen Führungsorganisation (KFO). Des Weiteren führt sie das Polizeigefängnis, bildet Polizeihunde aus, spürt Umweltsünder auf, kontrolliert den Waffenhandel, ahndet Verletzungen des Geschäftsgeheimnisses und beschafft Informationen zur inneren Sicherheit im Auftrag des Bundes.

Verkehrspolizei[Bearbeiten]

Die Verkehrspolizei sorgt für einen möglichst sicheren, unfallfreien Verkehr auf allen Strassen und Seen auf dem Kantonsgebiet.

Flughafenpolizei[Bearbeiten]

Die Sicherheit im Luftverkehr ist in der heutigen Zeit von zentraler Bedeutung. Durch den Betrieb des Flughafens Zürich-Kloten entstehen besondere Sicherheitsbedürfnisse, um die sich die Flughafenpolizei rund um die Uhr kümmert. Sie ist eine Hauptabteilung der Kantonspolizei Zürich und übernimmt sämtliche Polizeiaufgaben am Flughafen, ist also Kriminal-, Verkehrs-, Sicherheits- und Grenzpolizei.

Regionalpolizei[Bearbeiten]

Die Regionalpolizei als eigentliche Frontpolizei leistet mit rund 600 Polizistinnen und Polizisten rund um die Uhr ihren Dienst für die Bevölkerung des Kantons Zürich. Die Mitarbeitenden sind Allrounder, intervenieren meistens als erste am Ereignisort und haben sowohl kriminal-, verkehrs- wie auch sicherheitspolizeiliche Anliegen zu bearbeiten.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Meinrad Suter: Kantonspolizei Zürich 1804–2004. Kantonspolizei Zürich und Staatsarchiv des Kantons Zürich, Zürich 2004, ISBN 3-033-00060-6
  2. kapo.zh.ch: Über uns: Organisation
  3. a b kapo.zh.ch: Zahlen und Fakten 2014
  4. http://www.kapo.zh.ch/internet/sicherheitsdirektion/kapo/de/ueber_uns/zahlen_fakten.html (abgerufen am 5. Mai 2015)

Weblinks[Bearbeiten]

47.3749848.532074Koordinaten: 47° 22′ 30″ N, 8° 31′ 55″ O; CH1903: 682580 / 247702