Kaoru Ikeya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaoru Ikeya (jap. 池谷薫; * 30. November 1943) ist ein japanischer Amateurastronom.

Er entdeckte zwischen 1963 und 1967 fünf Kometen, darunter 1965 den mit bloßem Auge sichtbaren Sungrazer Ikeya-Seki. Im Jahr 2002 entdeckte Ikeya den periodischen Kometen 153P/Ikeya-Zhang und 2010 den Kometen C/2010 V1 (Ikeya-Murakami).

Zu seinen Ehren wurde der Asteroid (4037) Ikeya benannt.