Kap Alexander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das Kap in Grönland. Für das Kap auf der Antarktischen Halbinsel siehe Kap Alexander (Antarktis).
Kap Alexander
Kap Alexander als einer der vier Extrempunkte Grönlands
Kap Alexander als einer der vier Extrempunkte Grönlands
Gewässer Smithsund
Geographische Lage 78° 10′ 7″ N, 73° 1′ 42″ WKoordinaten: 78° 10′ 7″ N, 73° 1′ 42″ W
Kap Alexander (Grönland)
Kap Alexander

Das Kap Alexander (Grönländisch Ullersuaq) ist der westlichste Punkt der Hauptinsel Grönlands. Nur die ebenfalls zu Grönland gehörenden und 160 Kilometer weiter südlich gelegenen Careyinseln liegen z.T. noch etwas weiter westlich, nämlich bis 73°15'14,7"W.

Es liegt am Westende der Hayes-Halbinsel in der Qaasuitsup Kommunia, etwa 250 km nordwestlich der Ortschaft Qaanaaq. 18,6 km nördlich (Luftlinie) des Kaps befand sich mit Etah bis 1950 die nördlichste natürliche Siedlung der Welt. Im Hinterland des Kaps erreichen der Dodge- und der Stormgletscher die Küste.

Das Kap Alexander bildet mit dem gegenüber liegenden Kap Isabella auf der kanadischen Ellesmere-Insel den Eingang von der Baffin Bay in den Smithsund, der hier an der engsten Stelle 48 km breit ist. Die Kaps wurden 1818 von John Ross nach seinen beiden Schiffen benannt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Ross: Volltext; Übersetzung Philipp Andreas Nemnich, Entdeckungsreise unter den Befehlen der britischen Admiralität mit den königlichen Schiffen "Isabella" und "Alexander", um Baffin's-Bay auszuforschen und die Möglichkeit einer nordwestlichen Durchfahrt zu untersuchen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J. Ross: A voyage of discovery, made under the orders of the Admiralty, in His Majesty's ships Isabella and Alexander, for the purpose of exploring Baffin's Bay, and inquiring into the probability of a north-west passage. Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 2. Aufl., London 1819, S. 208 (englisch). Deutsch siehe Weblink