Kara Lynn Joyce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kara Lynn Joyce (* 25. Oktober 1985 in Brooklyn) ist eine US-amerikanische Freistilschwimmerin.

Kara Lynn Joyce gehört seit 2004 zur Weltspitze des Schwimmsports. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen gewann sie mit der 4x100-m-Freistil- und der 4x100-m-Lagen-Staffel die Silbermedaillen. Sowohl über 50 m als auch über 100 m wurde sie Fünfte. Bei den Kurzbahnweltmeisterschaften im selben Jahr in Indianapolis gewann Joyce mit der 4x100-m-Freistil-Staffel den Titel. Hinzu kam Silber mit der 4x100-m-Lagen-Staffel. Über 100 m Freistil wurde sie Vierte, über 50 m Achte. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Montreal gewann Joyce erneut eine Staffel-Medaille, dieses Mal Bronze über 4x100 m Freistil. Siebte wurde Joyce über 50 m. Die Schwimmerin aus Athens gewann 2006 bei den Pan-Pazifischen Spielen in Victoria über 50 m Freistil ihren ersten internationalen Titel auf einer Einzelstrecke, zudem Gold mit der 4x100-m-Staffel.

Auch sehr erfolgreich verliefen die Weltmeisterschaften 2007 in Melbourne. Mit der 4x200-m-Freistil-Staffel konnte Joyce den Titel gewinnen, über 4x100 m wurde die US-Staffel mit Joyce Zweite. Über 50 m Freistil wurde sie zudem Siebte. Bei den US-Trials, der Qualifikation zu den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, wurde sie Vierte über 50 m, Siebte über 100 m und Achte über 200 m. Damit qualifizierte sie sich für die 4x100-m-Freistil-Staffel, mit der sie wie schon 2004 Silber gewann.

Weblinks[Bearbeiten]