Karabağlar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karabağlar
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Karabağlar (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Izmir
Koordinaten: 38° 22′ N, 27° 8′ OKoordinaten: 38° 22′ 6″ N, 27° 7′ 47″ O
Höhe: 91 m
Einwohner: 473.741[1] (2014)
Telefonvorwahl: (+90)
Postleitzahl: 35170
Kfz-Kennzeichen: 35
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: Muhittin Selvitopu (CHP)
Website:
Landkreis Karabağlar
Einwohner: 473.741[1] (2014)
Kaymakam: Mehmet Sadık Tunç
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Karabağlar ist ein Landkreis in der türkischen Provinz Izmir und gleichzeitig ein Stadtbezirk der Büyükşehir Belediyesi (Großstadtkommune) Izmir. Nach einer Gebietsreform ist die Stadt einwohner- und flächenmäßig identisch mit dem Landkreis.

Das Zentrum von Karabağlar liegt südlich des Stadtzentrums von Izmir, der Landkreis südwestlich davon. Er grenzt im Norden an Konak, im Nordwesten an Balçova und Narlıdere, im Westen an Bayraklı, im Süden an Menderes und Gaziemir sowie im Osten an Buca.

Karabağlar wurde am 6. März 2008 durch Kabinettsbeschluss zum Landkreis erklärt.

Das Fußballstadion Yeşilyurt Futbol Sahası liegt in Karabağlar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Karabağlar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 19. Januar 2016 auf WebCite), abgerufen 19. Januar 2016