Karakaya-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karakaya-Talsperre
Karakaya dam-GAP.jpg
Lage: Provinz Diyarbakır (Türkei)
Zuflüsse: Euphrat
Abfluss: Euphrat
Größere Orte in der Nähe: Malatya
Karakaya-Talsperre (Türkei)
Karakaya-Talsperre
Koordinaten 38° 13′ 40″ N, 39° 8′ 20″ OKoordinaten: 38° 13′ 40″ N, 39° 8′ 20″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogengewichtsmauer
Bauzeit: 1976–1987
Höhe über Talsohle: 158 m
Höhe über Gründungssohle: 173 m
Bauwerksvolumen: 2 Mio. m³
Kronenlänge: 462 m (?)
Kraftwerksleistung: 1 800 MW
Betreiber: Elektrik Üretim A.Ş. (EÜAŞ)
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 268 km²
Speicherraum 9580 Mio. m³

Die Karakaya-Talsperre am Euphrat bei Malatya ist eine der 21 Talsperren des Südostanatolien-Projekts (Güneydogu Anadolu Projesi, GAP) der Türkei.

Die Talsperre wurde zwischen 1976 und 1987 als Bogengewichtsmauer gebaut. Sie ist über ihrer Gründung 173 m und über dem Flussbett 158 m hoch. Das Wasserkraftwerk verfügt über sechs 300 MW-Francis-Turbinen.[1] Das Regelarbeitsvermögen beträgt 7354 GWh im Jahr.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. industcards.com: Hydroelectric Power Plants in Turkey - Guneydogu Anadolu (Memento des Originals vom 13. Dezember 2014 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.industcards.com
  2. Devlet Su İşleri Genel Müdürlüğü: Diyarbakır