Karamürsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Karamürsel
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Karamürsel (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Kocaeli
Koordinaten: 40° 42′ N, 29° 37′ OKoordinaten: 40° 41′ 31″ N, 29° 37′ 2″ O
Höhe: 23 m
Einwohner: 47.433[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 262
Postleitzahl: 41500
Kfz-Kennzeichen: 41
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Bürgermeister: İsmail Yıldırım (DP)
Webpräsenz:
Landkreis Karamürsel
Einwohner: 52.621[1] (2012)
Fläche: 289 km²
Bevölkerungsdichte: 182 Einwohner je km²
Kaymakam: Celil Ateşoğlu
Webpräsenz (Kaymakam):
Hafen von Ereğli, östlich von Karamürsel

Karamürsel (in der Antike Πραίνετος, Praenetus) ist ein Landkreis der türkischen Provinz Kocaeli und gleichzeitig ein Bezirk der Büyükşehir belediyesi (Großstadtkommune) Kocaeli. Der Ort liegt etwa 30 Kilometer südwestlich der Provinzhauptstadt İzmit.

Der Landkreis liegt im Südwesten der Provinz am Südufer des Marmarameeres. Er grenzt im Osten an Gölcük, im Süden an die Provinz Bursa, im Westen an die Provinz Yalova und im Norden an die Bucht von İzmit. Durch den Ort verläuft, größtenteils am Ufer entlang, die Fernstraße D-130 von İzmit nach Yalova. In Karamürsel zweigt nach Süden die D-595 ab, die um den See İznik Gölü über İnegöl und Tavşanlı nach Simav in der Provinz Kütahya führt. Im Süden des Landkreises liegen ein Teil des Gebirges Samanlı Dağları und der Stausee Çamdibi Barajı.

Praenetus ist ein ehemaliges Bistum der römisch-katholischen Kirche.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Karamürsel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 18. April 2013 im Webarchiv archive.is), abgerufen 16. Dezember 2013