Karastraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karastraße
Karastraße und Umgebung
Karastraße und Umgebung
Verbindet Gewässer Barentssee
mit Gewässer Karasee
Trennt Landmasse Südinsel (Nowaja Semlja)
von Landmasse Waigatsch
Daten

Geographische Lage

70° 30′ N, 57° 59′ O70.50510857.982177Koordinaten: 70° 30′ N, 57° 59′ O
Karastraße (Russland)
Karastraße
Länge 35 km
Geringste Breite 42 km

Die Karastraße (russisch Карские Ворота) ist eine Meerenge im äußersten Nordosten Europas. Sie verbindet die Karasee und die Barentssee im Norden Russlands. Sie trennt die Insel Waigatsch von der Südinsel der Inselgruppe Nowaja Semlja, und ist an der engsten Stelle 42 km breit.

Literatur[Bearbeiten]

  • G. Gilbo: Sprawotschnik po istorii geografitscheskich naswani na pobereschje SSSR. Ministerstwo oborony Soiusa SSR, Glaw. upr. nawigazii i okeanografii, 1985, S. 139. (russisch)
  • W. Tschernawin u. a.: Wojenno-morskoi slowar. Wojenisdat, Moskau 1990, S. 175. ISBN 978-5-203-00174-0. (russisch)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag in der North encyclopedia (englisch/russisch)