Karesuando

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karesuando
Sweden Norrbotten location map.svg
Karesuando
Karesuando
Lokalisierung von Norrbotten in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Norrbottens län
Historische Provinz (landskap): Lappland
Gemeinde (kommun): Kiruna
Koordinaten: 68° 26′ N, 22° 29′ OKoordinaten: 68° 26′ N, 22° 29′ O
SCB-Code: 8664
Status: Tätort
Einwohner: 280 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 0,74 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 378 Einwohner/km²
Höhe: 331 m ö.h.
Liste der Tätorter in Norrbottens län

Karesuando (finnisch: Karesuvanto, samisch: Gárasavvon) ist ein Ort (tätort) in der nordschwedischen Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Lappland. Er liegt etwa 300 km nördlich des Polarkreises in der Gemeinde Kiruna.

Der kleine Ort liegt direkt am Muonio älv, der gleichzeitig eine natürliche Grenze zu Finnland bildet. Über eine Brücke ist der schwedische Teil von Karesuando mit dem finnischen Teil Karesuvanto (140 Einwohner, zusammen 450) auf der gegenüberliegenden Flussseite verbunden. In Karesuando – Schwedens nördlichstem Tätort – beginnt die Europastraße 45, Schwedens längste Fernstraße, die in der finnischen Nachbargemeinde an die Europastraße 8 anschließt.

Schwedens nördlichste Kirche befindet sich in Karesuando. Sie wurde 1816 erbaut, stürzte 1866 fast komplett ein und wurde 1905 neu errichtet. In den Jahren 1953–1954 wurde die Kirche zuletzt renoviert.

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Karesuando
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) −11,2 −9,7 −4,8 0,8 7,4 14,7 17,3 14,6 8,8 1,5 −5,3 −9,0 Ø 2,2
Min. Temperatur (°C) −21,2 −19,8 −15,6 −8,7 −0,7 6,2 8,4 6,3 1,4 −4,8 −13,3 −18,9 Ø −6,7
Niederschlag (mm) 23 19 23 23 28 42 75 63 45 44 34 24 Σ 443
Sonnenstunden (h/d) 0,2 2,2 4,5 6,1 7,5 8,9 7,8 5,1 3,7 2,2 0,6 0,0 Ø 4,1
Regentage (d) 7 6 7 6 6 8 12 11 9 10 9 7 Σ 98
Luftfeuchtigkeit (%) 87 85 81 77 71 65 69 76 80 86 89 88 Ø 79,5
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
−11,2
−21,2
−9,7
−19,8
−4,8
−15,6
0,8
−8,7
7,4
−0,7
14,7
6,2
17,3
8,4
14,6
6,3
8,8
1,4
1,5
−4,8
−5,3
−13,3
−9,0
−18,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
23
19
23
23
28
42
75
63
45
44
34
24
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Karesuando – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)