Karjala Cup 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Karjala Turnaus.gif Karjala Cup
◄ vorherige Austragung 2004 nächste ►
Sieger: Logo des finnischen Eishockeyverbandes Finnland

Der Karjala Cup 2004 ist seit 1996 die 9. Austragung des in Finnland stattfindenden Eishockeyturniers. Es ist Teil der Euro Hockey Tour, bei welcher sich die Nationalmannschaften Finnlands, Schwedens, Russlands und Tschechiens messen.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

11. November 2004 TschechienTschechien Tschechien
Pavel Rosa (24:42)
Aleš Hemský (37:13)
Radek Dvořák (58:47)
3:0
(0:0, 2:0, 1:0)
FinnlandFinnland Finnland
Helsinki
Zuschauer: 7.574
11. November 2004 RusslandRussland Russland
Alexander Owetschkin (39:01)
1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
SchwedenSchweden Schweden
Magnus Kahnberg (15:10)
Henrik Zetterberg (43:12)
Linköping
Zuschauer: 6.735
13. November 2004 FinnlandFinnland Finnland
Petri Pakaslahti (1:58)
Jarkko Ruutu (18:19)
Ville Peltonen (28:18)
Jussi Jokinen (59:21)
4:3
(2:1, 1:1, 1:1)
RusslandRussland Russland
Ilja Kowaltschuk (12:40)
Alexander Skugarew (29:33)
Jewgeni Gladskich (47:15)
Helsinki
13. November 2004 TschechienTschechien Tschechien
Radek Dvořák (27:11)
Michal Mikeska (49:39)
2:3 n. P.
(0:1, 1:1, 1:0, 0:1)
SchwedenSchweden Schweden
Jonathan Hedström (5:10)
Christian Bäckman (39:51)
Helsinki
14. November 2004 SchwedenSchweden Schweden
Henrik Zetterberg (2:38)
Mathias Tjärnqvist (41:20)
2:5
(1:2, 0:1, 1:2)
FinnlandFinnland Finnland
Petteri Nummelin (4:03)
Tomi Kallio (17:24)
Jussi Jokinen (31:32, 48:21, 59:27)
Helsinki
14. November 2004 TschechienTschechien Tschechien
Marek Židlický (12:42)
Radek Dvořák (37:57)
Jiří Burger (58:08)
3:6
(1:2, 1:3, 1:1)
RusslandRussland Russland
Alexander Skugarew (13:19)
Alexei Simakow (17:07)
Ilja Kowaltschuk (28:35)
Alexander Skugarew (37:09)
Alexei Kaigorodow (38:57)
Ilja Kowaltschuk (59:47)
Helsinki

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Mannschaft Spiele S S (OT) N (OT) N T P
Gold FinnlandFinnland Finnland 3 2 0 0 1 09:8 6
Silber SchwedenSchweden Schweden 1 3 1 1 0 1 07:8 4
Bronze TschechienTschechien Tschechien 1 3 1 1 0 1 08:9 4
4. RusslandRussland Russland 3 1 0 0 2 10:9 3
1 Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich.

Beste Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die besten Spieler des Turniers waren Henrik Lundqvist (Torhüter) SchwedenSchweden, Petteri Nummelin (Verteidiger) FinnlandFinnland und Ilja Kowaltschuk RusslandRussland.

Punktbeste Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Spieler Tore Vorlagen Punkte
1. FinnlandFinnland Jussi Jokinen 4 1 5
2. RusslandRussland Ilja Kowaltschuk 3 2 5
2. RusslandRussland Alexander Skugarew 3 2 5
4. FinnlandFinnland Ville Peltonen 1 4 5
5. RusslandRussland Alexei Simakow 1 3 4
6. TschechienTschechien Radek Dvořák 3 0 3
7. SchwedenSchweden Henrik Zetterberg 2 1 3
8. RusslandRussland Alexei Kaigorodow 1 2 3
9. RusslandRussland Alexander Owetschkin 1 2 3
10. FinnlandFinnland Tomi Kallio 1 2 3

All-Star-Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fachjournalisten wählten:

Angriff: Pavel Rosa TschechienTschechien - Henrik Zetterberg SchwedenSchweden - Ilja Kowaltschuk RusslandRussland
Verteidigung: Marek Židlický TschechienTschechien - Christian Bäckman SchwedenSchweden
Tor: Adam Svoboda TschechienTschechien

Für das 2. All-Star-Team wurden gewählt:

Angriff: Tomi Kallio FinnlandFinnland - Alexander Skugarew RusslandRussland - Ville Peltonen FinnlandFinnland
Verteidigung: Petteri Nummelin FinnlandFinnland - Aki-Petteri Berg FinnlandFinnland
Tor: Henrik Lundqvist SchwedenSchweden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]