Karl-Heinz Florenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl-Heinz Florenz (2014)

Karl-Heinz Florenz (* 22. Oktober 1947 in Neukirchen-Vluyn) ist seit 1989 Europaabgeordneter der CDU für Nordrhein-Westfalen. Im Europaparlament ist er Mitglied des Ausschusses für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten. Ferner ist er stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz und der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko.

Leben[Bearbeiten]

Nach einer Banklehre und einer Ausbildung zum Landwirtschaftsmeister sowie einem Auslandsaufenthalt in den USA übernahm er den Hof und heiratete seine Frau Gisela, mit der er drei Kinder hat. Neben der Abgeordnetentätigkeit bewirtschaftet er seinen landwirtschaftlichen Betrieb seit mehr als 30 Jahren; er baut Zuckerrüben, Raps, Getreide und Mais an. Zu seinen Hobbys zählt der Reitsport, besonders das Vielseitigkeitsreiten. Zudem sammelt und restauriert Karl-Heinz Florenz alte Traktoren der Marke Lanz Bulldog.

Politik[Bearbeiten]

In der Periode ab 2009 ist Florenz Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und in der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten. Stellvertreter ist Florenz im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr und der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko.[1]

Seine Hauptaktivitäten umfassen neben dem Bereich „Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung“ auch Themen wie Nichtraucherschutz oder Umwelt- und Chemikalienpolitik. Florenz ist Berichterstatter im nichtständigen Ausschuss des Europäischen Parlaments zum Klimawandel.[2] Während seiner Zeit als Ausschussvorsitzender des Umweltausschusses wurde u.a. die REACh-Verordnung zur Chemikaliengesetzgebung in Europa verabschiedet.

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karl-Heinz Florenz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Website des Europäischen Parlaments
  2. Interview m. K.-H. Florenz für die Website des Europaparlaments .
  3. vgl. Internetdarstellung der Parlamentariergruppe
  4. Auskunft Bundespräsidialamt