Karl-Heinz von Liebezeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl-Heinz von Liebezeit (* 10. Juli 1960 in Karlsruhe) ist ein deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn des deutschen Schauspielers österreichischer Herkunft Karl von Liebezeit studierte von 1979 bis 1981 an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum, und von 1992 bis 1993 bildete er sich am Pacific Renaissance Institute/Theatre in Los Angeles und am Lee Strasberg Studio in New York weiter.

Er spielte viel Theater, unter anderem von 1978 bis 1980 am Schauspielhaus Bochum, anschließend in Bonn und Hamburg.

Seit 1980 war er auch in etlichen Fernsehproduktionen zu sehen sowie im Kino. 1998 bis 1999 war von Liebezeit als Frank Gitting in der RTL-Justizserie Hinter Gittern – Der Frauenknast zu sehen. Seit 2004 ist er Mitglied der Deutschen Filmakademie und lebt in Berlin.

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]