Karl Nuber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Nuber (* 1932; † 5. November 2008) war ein deutscher Manager. Er leitete 30 Jahre lang die Oberland-Milchverwertung Ravensburg GmbH (Omira) in Ravensburg.

Karriere[Bearbeiten]

Nuber trat 1961 dem Unternehmen Oberland-Milchverwertung Ravensburg GmbH bei und leitete von 1971 bis zu seinem Ausscheiden 2001 die Omira-Unternehmensgruppe, einen der größten Milchverarbeiter in Baden-Württemberg mit mehr als 4500 Milchlieferanten.

Für seinen Einsatz zum Wohl der Land- und Milchwirtschaft erhielt Nuber hohe Auszeichnungen. 1986 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verleihen, 1989 die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg, kurz Landesehrennadel, „für Verdienste im Ehrenamt Baden-Württemberg“ und 2001 die Staatsmedaille in Gold des Landes Baden-Württemberg „für hervorragende Verdienste um den ländlichen Raum, die Ernährung, Landwirtschaft und Forsten“.

Er war seit 1953 Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.D.St.V. Carolingia Hohenheim. Nuber, der einen Doktortitel besaß, starb am 5. November 2008 im Alter von 76 Jahren.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vin: Dr. Karl Nuber prägte die Omira wie kein anderer. Schwäbische Zeitung Online, 11. November 2008, abgerufen am 11. November 2009: „Tatkräftig, willensstark, zäh und mitunter streitbar: Das war Dr. Karl Nuber“