Karl Zenger (Eiskunstläufer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Zenger Eiskunstlauf
Karl Zenger
Nation Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
Geburtstag 3. Juni 1873
Geburtsort Erding
Sterbedatum 19. Februar 1912
Sterbeort Haar bei München
Karriere
Disziplin Einzellauf
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Bronze0 Bonn 1905 Herren
 

Karl Zenger (* 3. Juni 1873 in Erding; † 19. Februar 1912 in Haar) war ein deutscher Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete.

Karl Zenger wurde 1897 und 1905 deutscher Meister im Eiskunstlauf der Herren. 1905 gewann er mit Bronze bei der Europameisterschaft die einzige internationale Medaille seiner Laufbahn, bei der Weltmeisterschaft 1906 platzierte er sich als Vierter hinter seinen Landsleuten Gilbert Fuchs, Heinrich Burger und dem Schweden Bror Meyer. Karl Zenger repräsentierte den Münchner EV.

Er war der ältere Bruder von Wilhelm Zenger. Karl Zenger lebte um 1900 in Antwerpen, Belgien.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb / Jahr 1897 1905 1906
Weltmeisterschaften 4.
Europameisterschaften 3.
Deutsche Meisterschaften 1. 1. 2.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eis- und Rollsport, 49. Jahrgang, Nr. 9, 5. Januar 1939