Karlchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karlchen ist eine von dem Puppenbauer Peter Röders gebaute Klappmaulfigur, die durch den Privatfernsehsender RTL Television ab 1984 bekannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl eigentlich für ein Figurentheaterstück entwickelt, wurde sie als Moderationspuppe von Björn-Hergen Schimpf für RTL „adoptiert“, animiert und gesprochen.

Karlchen ging am 10. September 1984 auf Sendung und wurde von Björn Hergen Schimpf gesprochen. Durch Karlchens respektlos-freche und teilweise beleidigenden Sprüche wurde er sehr schnell bei den Zuschauern beliebt. Die von anderen als "Lümmel", von sich selbst aber als "weltbester Fernsehmoderator" bezeichnete rosa Handpuppe kommentierte lange die tagesaktuellen Ereignisse nach der RTLplus-Hauptnachrichtensendung 7 vor 7 sowie im Morgenprogramm. Von 1984 bis 1992 wurde auf RTLplus die Fernsehserie und Puppensatire Karlchen – Der RTLümmel in 2.500 Folgen ausgestrahlt. Bei RTL Radio wird jeden Samstag von 13:00 bis 15:00 Uhr gesendet.

Am 1. April 2019 startete mit Karlchen zum Ersten ein monatliches Format, das vom Webvideo-Portal Massengeschmack-TV produziert[1] und auf YouTube veröffentlicht wird[2]. Darin kommentiert Karlchen aktuelle Ereignisse sowie das Videoangebot des Portals aus dem vorhergehenden Monat. Anfang Oktober wurde das Format aufgrund mangelnder Nachfrage eingestellt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://massengeschmack.tv/blog/post/21-03-2019-Karlchen+kommt+zur%C3%BCck%21 Massengeschmack-TV Blog: Karlchen kommt zurück!
  2. https://www.youtube.com/watch?v=_JG41mG1fRY Karlchen zum Ersten | 1. April 2019
  3. offizielle Verkündung von Holger Kreymeier.