Karlo-Marxowe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlo-Marxowe
Карло-Марксове
Wappen fehlt
Karlo-Marxowe (Ukraine)
Karlo-Marxowe
Karlo-Marxowe
Basisdaten
Oblast: Oblast Donezk
Rajon: Stadtkreis von Jenakijewe
Höhe: 197 m
Fläche: Angabe fehlt
Einwohner: 9.637 (2015)
Postleitzahlen: 86485
Vorwahl: +380 6252
Geographische Lage: 48° 16′ N, 38° 9′ OKoordinaten: 48° 16′ 0″ N, 38° 9′ 0″ O
KOATUU: 1412046500
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs, 1 Dorf, 1 Siedlung
Bürgermeister: Andrij Wassylowytsch Bohinin
Adresse: вул. Магістральна 25
86485 смт. Карло-Марксове
Statistische Informationen
Karlo-Marxowe (Oblast Donezk)
Karlo-Marxowe
Karlo-Marxowe
i1

Karlo-Marxowe (ukrainisch Карло-Марксове – ukrainisch offiziell seit dem 12. Mai 2016 Sofijiwka/Софіївка[1]; russisch Карло-Марксово/Karlo-Marxowo) ist eine Siedlung städtischen Typs im Osten der Ukraine in der Oblast Donezk mit etwa 10.000 Einwohnern (2015).[2]

Der Namensgeber der Ortschaft Karl Marx

Die Siedlung ist nach Karl Marx, dem deutschen Philosophen und Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus benannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung liegt im Donezbecken 42 km nördlich vom Oblastzentrum Donezk und 8 km nordwestlich vom Zentrum von Jenakijewe, zu dessen Stadtkreis sie zählt. Das Zentrum von Horliwka liegt 14 km nordwestlich der Ortschaft. Am Ort vorbei führt die Fernstraße M 04/E 50.

Zur Siedlungsratsgemeinde von Karlo-Marxowe zählt noch das Dorf Nowoseliwka (ukrainisch Новоселівка) mit etwa 160 Einwohnern und die Ansiedlung Staropetriwske (ukrainisch Старопетрівське) mit etwa 480 Einwohnern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung wurde im Jahre 1783 gegründet und erhielt den Namen Sofijiwka (ukrainisch Софіївка). 1858 wurde im Dorf das erste Kohlebergwerk eröffnet und seit 1940 ist Karlo-Marxowe eine Siedlung städtischen Typs. Bis 1924 trug der Ort den Namen Sofijiwskyj Rudnyk und danach bis 1965 den Namen Imeni Karla Marxa („Name des Karl Marx“). Vom November 1941 bis zum September 1943 war der Ort von Truppen der Wehrmacht besetzt. Seit Sommer 2014 ist der Ort im Verlauf des Ukrainekrieges durch Separatisten der Volksrepublik Donezk besetzt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1923 1926 1939 1959 1970 1979 1989 2001 2015
2.952 4.520 9.895 12.082 14.829 14.961 13.902 11.329 9.637

Quelle: [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Верховна Рада України; Постанова від 12.05.2016 № 1351-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів на тимчасово окупованих територіях Донецької та Луганської областей
  2. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org