Karner (Hardegg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karner und Kirche von Hardegg
Der Karner in Hardegg

Der Karner ist ein unter Denkmalschutz stehendes Bauwerk in Hardegg im Waldviertel. Er gilt als ältester Karner in Niederösterreich.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das unverputzte, aus Bruchsteinen in der Zeit zwischen 1150 und 1160 errichtete romanische Rundbauwerk mit flachem Kegeldach und kleinen, steilen Rundbogenfenstern besitzt zwei Geschoße. In der Bauweise ähnelt es der älteren Rotunde in Znaim an der Thaya in der benachbarten Tschechischen Republik.

Der Karner wurde neben der Pfarrkirche von Hardegg an einer Geländestufe errichtet. Vom Friedhof aus betrachtet erscheint das Gebäude dadurch niedrig, während es von Norden aus betrachtet wie ein hoher Turm wirkt.

In dem vom Friedhof aus zugänglichen Raum wurde eine mit Kuppelgewölbe versehene Kapelle eingerichtet. Über deren an der Ostseite errichteter Apsis mit einem gemauerten Altar wurde nachträglich ein gotisches Maßwerkfenster eingebaut.

Der Eingang zur Gruft liegt einen Stock tiefer an der Ostseite des Karners.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Westerhoff: Karner in Österreich und Südtirol, Verlag Niederösterreichisches Pressehaus Sankt Pölten – Wien, 1989, ISBN 3-85326-891-9
  • DEHIO Niederösterreich - nördlich der Donau ISBN 3-7031-0652-2 (1990)

Weblinks[Bearbeiten]

48.85466666666715.857805555556Koordinaten: 48° 51′ 17″ N, 15° 51′ 28″ O