Kasia Lenhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Katarzyna „Kasia“ Lenhardt (* 27. April 1995 in Leszno, Polen; † 9. Februar 2021 in Berlin, Deutschland) war ein polnisches[1] Model. 2012 nahm sie an der siebten Staffel der Castingshow Germany’s Next Topmodel teil und belegte den vierten Platz.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lenhardt modelte bereits seit ihrem zwölften Lebensjahr. Mit 16 Jahren nahm die Wahl-Berlinerin an der Castingshow Germany’s Next Topmodel teil. Das Staffelfinale am 7. Juni 2012 wurde erstmals mit vier Kandidatinnen (Lenhardt, Sarah-Anessa Hitzschke, Luisa Hartema und Dominique Miller) veranstaltet. Lenhardt belegte den vierten Platz.[2]

2014 war Lenhardt in vier Episoden von Hell’s Kitchen auf Sat.1[3] und 2016 in drei Episoden von Models im Babyglück auf RTL II zu sehen.[4]

Anfang 2015 wurde Lenhardt Mutter eines Sohnes[5] und begann im selben Jahr in Berlin ein Studium der Betriebswirtschaftslehre.[6] 2017 trennte sie sich vom Vater des Kindes.[7]

Im Oktober 2019 waren erste gemeinsame Bilder von Lenhardt und dem Fußballer Jérôme Boateng zu sehen.[8] Anfang Februar 2021 gab Boateng das Ende der Beziehung bekannt.[9][10] Ein laut ZEIT am 20. Dezember 2019 eröffnetes und im Juni 2020 vorläufig eingestelltes Ermittlungsverfahren gegen Boateng bezüglich einer möglichen vorsätzlichen Körperverletzung gegen Lenhardt wurde einen Tag nach ihrem Tod wiederaufgenommen.[11]

Am 9. Februar 2021 wurde Lenhardt tot in einer Wohnung im Berliner Stadtteil Charlottenburg aufgefunden.[12] Sie starb durch Suizid.[13] Ihr Tod stieß eine Diskussion über Cybermobbing und das Verhalten der Boulevardmedien nach Bekanntwerden der Trennung von Boateng an.[14][15][16][13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jérôme Boateng und ehemalige GNTM-Finalistin Kasia Lenhardt machen ihre Liebe öffentlich. In: Stern. 2. Januar 2020, abgerufen am 26. Februar 2021.
  2. Germany's Next Topmodel: Luisa siegt. In: spiegel.de. 7. Juni 2012, abgerufen am 11. Februar 2021.
  3. Hell's Kitchen, Kasia Lenhardt, sat1.de, abgerufen am 11. Februar 2021
  4. Models im Babyglück, Episodenguide bei Fernsehserien.de, abgerufen am 11. Februar 2021.
  5. Baby da! „GNTM“-Kandidatin Kasia hat ein Kind bekommen: Model Katarzyna Lenhardt ist zum ersten Mal Mutter geworden. In: OK! Magazin. 11. Februar 2015, abgerufen am 1. Dezember 2016.
  6. Ex-GNTM-Finalistin starb mit 25 Jahren: Sender ändert Planungen zum Gedenken an Kasia Lenhardt. In: t-online.de. 11. Februar 2021, abgerufen am 11. Februar 2021.
  7. Isabella F.: Trotz Mama-Glück: GNTM-Kasia nicht mit Kindsvater zusammen! In: Promiflash. 10. Mai 2019, abgerufen am 17. Februar 2021.
  8. Liebes-Aus und Rosenkrieg bei Jérôme Boateng und Kasia Lenhardt. In: t-online.de. 2. Februar 2021, abgerufen am 17. Februar 2021.
  9. Jérôme Boateng: Trennung von Kasia Lenhardt. In: gala.de. 2. Februar 2021, abgerufen am 10. Februar 2021.
  10. Sigrid Schulz: Jerome Boateng: Jetzt reagiert Kasia auf die Anschuldigungen. In: promisundmehr.de. 3. Februar 2021, abgerufen am 15. Februar 2021.
  11. Ermittlungen gegen Jérôme Boateng wegen Körperverletzung. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  12. Kasia Lenhardt ist tot. In: n-tv.de. 10. Februar 2021, abgerufen am 10. Februar 2021.
  13. a b Warum wollte Kasia Lenhardt sterben? In: Der Spiegel, 20. August 2021.
  14. Inga Barthels: Das Geschäft mit der Demütigung hat eine lange Tradition. In: Tagesspiegel. 16. Februar 2021, abgerufen am 24. Februar 2021.
  15. Carolina Schwarz: Jedes Detail ein Text. In: taz. 11. Februar 2021, abgerufen am 20. Februar 2021.
  16. Imre Grimm: Die Grenzen des Boulevard: Über das Leben und Sterben von Kasia Lenhardt. In: RND. 12. Februar 2021, abgerufen am 7. April 2021.