Kaspar Capparoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaspar Capparoni (links) mit Denise Zich und Martin Weinek bei Dreharbeiten zu Kommissar Rex in Wien
Kaspar Capparoni mit Kommissar Rex in Rom

Gaspare „Kaspar“ Capparoni (* 1. August 1964 in Rom) ist ein italienischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Capparonis Vater war Chirurg, seine Mutter eine Deutschlehrerin aus Sexten in Südtirol.

Er besuchte die Deutsche Schule Rom und er debütierte mit 18 Jahren am Theater, wo er mit Giuseppe Patroni Griffi zusammenarbeitete. Später begann seine Kinokarriere mit Filmen wie Phenomena (1984) unter der Leitung von Dario Argento.

Seit 2007 spielte Capparoni die Hauptrolle in der italienisch-österreichischen Fernsehserie Kommissar Rex unter der Regie von Marco Serafini, die er zusammen mit seinen Kollegen Fabio Ferri und Pilar Abella 2010 verlassen hat. Sein Nachfolger wurde Ettore Bassi.

Kaspar Capparoni nahm mit seiner Tanzpartnerin Yulia Musikhina bei "Ballando con le stelle" teil und gewann am 30. April 2011 das Finale der 7. Staffel der italienischen Ausgabe von Let's Dance.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Phenomena (Phenomena)
  • 1999: Gialloparma
  • 2002: Encantado
  • 2005: Il ritorno del Monnezza
  • 2007: Two Families
  • 2007: Il Sole nero

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Ricominciare
  • 2000: Piccolo Mondo Antico
  • 2001: Incantesimo 4
  • 2003: Elisa di Rivombrosa
  • 2005: La Caccia (Miniserie)
  • 2006: Capri
  • 2007: Donna Detective (22 Folgen)
  • 2007: Capri 2
  • 2007–2011: Kommissar Rex (Il commissario Rex) (32 Episoden)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]