Kasprowy Wierch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kasprowy Wierch / Kasprov vrch / Kaspars Kogel
Kasprowy Wierch a1.jpg
Höhe 1987 m
Lage Polen/Slowakei
Gebirge Tatra
Koordinaten 49° 13′ 54″ N, 19° 58′ 54″ OKoordinaten: 49° 13′ 54″ N, 19° 58′ 54″ O
Kasprowy Wierch (Polen)
Kasprowy Wierch

Der Kasprowy Wierch (poln.) bzw. Kasprov vrch (slowak.) und Kaspars Kogel (dt.) ist ein 1987 Meter hoher Berg an der polnisch-slowakischen Grenze in der West-Tatra. Seit 1938 befinden sich auf polnischer Seite des Gipfels eine meteorologische und eine astronomische Beobachtungsstation. Von den Karpatendeutschen im Süden (heutige Slowakei) wurde der Berg Kaspars Kogel genannt.[1]. Ob ihn auch die Walddeutschen im Norden (Polen) so nannten, ist nicht überliefert.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 1850 standen die ersten ausgetretenen Touristenpfade in den Tals Gąsienicowa und Goryczkowa. Um 1890 wurden sie vom Bergführer Klemens Bachleda und vom polnischen Historiker Karol Potkański kartografiert. [2] Seit 1910 ist der Berg sehr populär als Skigebiet. Zwei Seilbahnen, errichtet in den Jahren 1961/62 und 1967/68, erschließen die beiden Skipisten von Zakopane aus. Heute ist Kasprowy Wierch der meistbesuchte Gipfel der Hohen Tatra mit in der Saison bis 4.000 Personen pro Tag. [3]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kasprowy Wierch
Kasprowy Wierch-Station im Winter

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ernst Hochberger, Heike Drechsler, Heinz Schmitt: Die Namen der Hohen Tatra in vier Sprachen: Herkunft und Bedeutung, 2007
  2. Józef Nyka: Tatry polskie. Przewodnik. Wyd. XIII. Latchorzew: Wyd. Trawers, 2003. ISBN 83-915859-1-3.
  3. Józef Nyka: Tatry polskie. Przewodnik. Wyd. XIII. Latchorzew: Wyd. Trawers, 2003. ISBN 83-915859-1-3.
 Commons: Kasprowy Wierch – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien