Kasten (Gerätturnen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kasten

Ein Kasten ist ein Turngerät, welches aus verschiedenen hölzernen Bauelementen besteht, die aufeinander gestapelt werden. Das oberste Bauelement bildet der gepolsterte Deckel, das unterste Element ist mit Rollen versehen, welche sich fixieren lassen.

Am häufigsten wird der Kasten als Hindernis für den Sprung, aber auch als Rampe oder Tor eingesetzt. Auch die einzelnen Bauelemente bieten durch ihre Offenheit weitere sportliche Anwendungsgebiete.

Der Kasten wird häufig beim Geräteturnen im Rahmen des Schulsports eingesetzt.

Weitläufig wird zwar die Bezeichnung Kasten verwendet, die richtige Bezeichnung lautet allerdings Sprungkasten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sprungkästen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien