Kategoria e Parë 1966/67

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kategoria e Parë 1966/67
Meister KS Dinamo Tirana
Absteiger keiner
Mannschaften 12
Spiele 132  (davon 7 strafverifiziert)
Tore 304  (ø 2,43 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Medin Zhega (KS Vllaznia Shkodra)
Kategoria e Parë 1965/66

Die Kategoria e Parë 1966/67 (sinngemäß: Erste Liga) war die 29. Austragung der albanischen Fußballmeisterschaft und wurde vom nationalen Fußballverband Federata Shqiptare e Futbollit ausgerichtet.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga umfasste wie in den Vorsaisons zwölf Teams. 1965/66 war KF Erzeni Shijak aus der Kategoria e Parë abgestiegen, für die neue Spielzeit stieg KS Luftëtari Gjirokastra nach zweijähriger Abstinenz wieder in die erste Spielklasse auf. Titelverteidiger war 17 Nëntori Tirana.

Die Meisterschaft wurde in einer regulären Spielzeit mit Hin- und Rückrunde ausgetragen. Jedes Team trat zwei Mal gegen jede andere Mannschaft an. Einen Absteiger gab es in dieser Spielzeit nicht, da die Spielklasse zur neuen Saison auf 14 Teams aufgestockt wurde. Zudem wurde wieder auf den Spielrhythmus im Kalenderjahr umgestellt, sodass in der zweiten Jahreshälfte 1967 kein Erstliga-Fußball geboten wurde. Der Meister zog in den Europapokal der Landesmeister ein, wo er aber nicht antrat.

Insgesamt fielen 304 Tore, was einem Schnitt von 2,4 Treffern pro Partie entspricht. Torschützenkönig mit 19 Treffern wurde Medin Zhega von KS Vllaznia Shkodra.

17 Nëntori Tirana war auf dem Weg zum dritten Titel in Folge. Am viertletzten Spieltag machte der bis dahin ungeschlagene Klub mit einem 2:1-Sieg im Derby gegen Partizani Tirana einen wichtigen Schritt in Richtung Titel. Doch einen Tag nach dem Match vor einer Rekordkulisse im Qemal-Stafa-Stadion fand ein Treffen des nationalen Fußballverbands FhSF statt. Dieser entschied auf Grund des "inkorrekten Auftretens" der Mannschaften, das Spiel mit 0:3 gegen beide Vereine zu werten. Zudem wurden auch die letzten drei Partien beider Klubs jeweils mit 0:3 gewertet, sodass Nëntori den Titel noch an Dinamo Tirana verlor. Für Partizani reichte es wegen der Abzüge sogar nur zu Rang fünf. Diese Entscheidung des Verbandes ist bis heute nicht nachvollziehbar. Es wird jedoch stark vermutet, dass sie auf Grund von Einflussnahme der Regierung getätigt wurde. Der Armeeklub Dinamo hatte seit 1960 nicht mehr ganz oben gestanden, und nun wünschte die Führung, Dinamo wieder an der Spitze zu sehen. Eine solche Entscheidung ist in der Geschichte des Fußballs einmalig. Durch sie schoben sich Besa Kavaja und Skënderbeu Korça, im Vorjahr noch Siebter und Achter, auf die Plätze drei und vier hinter Nëntori und dem Meister am grünen Tisch. Punktgleich mit Korça und Partizani belegte Vllaznia Shkodra mit Schützenkönig Medin Zhega den sechsten Platz. Es folgten Tomori Berat, Labinoti Elbasan, Lokomotiva Durrës, Traktori Lushnja und Flamurtari Vlora. Mit Luftëtari Gjirokastra wurde zum vierten Mal in Folge ein Aufsteiger Tabellenletzter. Luftëtari profitierte aber von der Aufstockung der Liga, weswegen die Klasse trotzdem gehalten wurde.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategoria e Parë 1966/67 (Albanien)
Durrës
Durrës
Lushnja
Lushnja
Elbasan
Elbasan
Korça
Korça
Shkodra
Shkodra
Red pog.svg
Red pog.svg
Tirana
Tirana
Vlora
Vlora
Kavaja
Kavaja
Berat
Berat
Gjirokastra
Gjirokastra
Teilnehmer der Kategoria e Parë 1966/67
Verein Logo Stadt
Lokomotiva Durrës Logo Teuta Durrës Durrës
KS Traktori Lushnja Logo von KS Lushnja Lushnja
Labinoti Elbasan Logo KS Elbasani Elbasan
KS Skënderbeu Korça Logo Skënderbeu Korça
KS Vllaznia Shkodra Logo FK Vllaznia Shkoder Shkodra
17 Nëntori Tirana Logo SK Tirana Tirana
KS Flamurtari Vlora Logo Flamurtari Vlora Vlora
FK Partizani Tirana Logo FK Partizani Tirana Tirana
KS Dinamo Tirana Logo Dinamo Tirana Tirana
KS Besa Kavaja Logo KS Besa Kavajë Kavaja
FK Tomori Berat Vereinslogo von FK Tomori Berat
KS Luftëtari Gjirokastra Vereinslogo von Luftëtari Gjirokastër Gjirokastra

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte[1]
 1. KS Dinamo Tirana  22  17  4  1 059:190 +40 38:60
 2. 17 Nëntori Tirana (M)  22  15  3  4 043:250 +18 33:11
 3. KS Besa Kavaja  22  9  8  5 025:150 +10 26:18
 4. KS Skënderbeu Korça  22  9  7  6 024:130 +11 25:19
 5. FK Partizani Tirana  22  9  7  6 036:280  +8 25:19
 6. KS Vllaznia Shkodra  22  10  5  7 033:290  +4 25:19
 7. FK Tomori Berat  22  7  5  10 020:270  −7 19:25
 8. Labinoti Elbasan  22  6  5  11 018:300 −12 17:27
 9. Lokomotiva Durrës  22  3  10  9 013:240 −11 16:28
10. KS Traktori Lushnja  22  4  8  10 019:340 −15 16:28
11. KS Flamurtari Vlora  22  2  8  12 019:380 −19 12:32
12. KS Luftëtari Gjirokastra (N)  22  2  6  14 013:460 −33 10:34
  • Albanischer Meister
  • (M) amtierender albanischer Meister
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1966/67[2] KS Dinamo Tirana 17 Nëntori Tirana KS Besa Kavaja KS Skënderbeu Korça FK Partizani Tirana KS Vllaznia Shkodra FK Tomori Berat Labinoti Elbasan Lokomotiva Durrës Traktori Lushnja KS Flamurtari Vlora KS Luftëtari Gjirokastra
    KS Dinamo Tirana 2:2 2:1 2:1 3:02 3:2 7:3 3:0 2:0 9:2 4:0 3:0
    17 Nëntori Tirana 3:1 4:1 2:1 -:-1 3:2 0:32 3:1 2:0 3:0 2:1 5:1
    KS Besa Kavaja 0:1 1:1 2:0 3:02 2:1 1:0 0:0 0:0 2:1 2:1 3:0
    KS Skënderbeu Korça 0:2 0:0 1:0 0:0 2:1 0:1 2:1 1:0 0:0 1:1 5:0
    FK Partizani Tirana 2:2 2:3 0:0 0:32 4:0 0:1 1:0 4:0 2:0 2:2 4:0
    KS Vllaznia Shkodra 0:0 0:2 1:3 0:0 2:2 2:1 3:0 1:1 3:1 2:2 1:0
    FK Tomori Berat 0:2 0:2 1:1 1:0 1:1 0:1 1:0 0:1 1:3 1:0 1:0
    Labinoti Elbasan 0:0 0:2 0:0 0:4 0:4 0:1 2:1 1:0 0:0 4:2 1:2
    Lokomotiva Durrës 0:2 3:02 0:0 0:1 3:3 0:1 0:0 0:2 0:0 0:0 1:1
    KS Traktori Lushnja 1:3 3:02 0:3 0:0 0:1 0:1 0:0 0:2 1:1 1:0 3:0
    KS Flamurtari Vlora 0:3 0:1 1:0 0:2 1:2 2:3 2:2 1:4 1:1 1:1 0:0
    KS Luftëtari Gjirokastra 2:3 0:3 0:0 0:0 1:2 1:5 2:1 0:0 1:2 2:2 0:1
    1 Die Begegnung 17 Nëntori Tirana – Partizani Tirana wurde mit 0:3 für beide Teams gewertet.
    2 Wertung.

    Die Mannschaft des Meisters Dinamo Tirana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Dinamo Tirana[3]
    Logo Dinamo Tirana

    Jani Rama, Andrea Bardhoshi, Frederik Gjinali, Mikail Stamo, Naim Hushi, Lorenc Vorfi, Iljaz Ceco, Taip Cutra, Medin Zhega, Saimir Dauti, Janaq Saraci, Clirim Hysi, Foto Stamo, Gani Xhafa, Xhevahir Taushani, Ibrahim Kodra, Durim Shehu, Namik Jareci, Ivan Loli, Shusja, Bujar Hyka, Durim Bako, Koco Dinella, Bulku, Popa, Shpetim Hoxha, Edmond Dilaveri, Mehdi Bushati, Faruk Sejdini - Trainer: Skender Jareci.

    Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Giovanni Armillotta: Almanaku i kategorisë së dytë (1930/2008-09) dhe i futbollit shqiptar. Aracne Editrice S.r.l., Rom 2009, ISBN 978-88-548-2585-7.

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Giovanni Armillotta: Albanian Football Season 1966-67. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2009, abgerufen am 20. Januar 2011 (englisch).
    2. Albania domestic football championship 1966/67. In: eu-football.info. Abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
    3. Florent Hoxha, Dr. Fatjon Pandovski: Albania - Championship Winning Teams. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2004, abgerufen am 20. Januar 2011 (englisch).