Kategoria e Parë 1976/77

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kategoria e Parë 1976/77
Meister KS Dinamo Tirana
Pokalsieger 17 Nëntori Tirana
Absteiger KS Besa Kavaja
Mannschaften 12
Spiele 192
Tore 364  (ø 1,9 pro Spiel)
Torschützenkönig Agim Murati (FK Partizani Tirana)
Kategoria e Parë 1975/76

Die Kategoria e Parë 1976/77 (sinngemäß: Erste Liga) war die 38. Austragung der albanischen Fußballmeisterschaft und wurde vom nationalen Fußballverband Federata Shqiptare e Futbollit ausgerichtet. Die Spielzeit begann am 4. September 1976 und endete am 12. Juni 1977.

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga umfasste wie in der Vorsaison zwölf Teams. 1975/76 war Naftëtari Qyteti Stalin aus der Kategoria e Parë abgestiegen, für die neue Spielzeit kam KS Skënderbeu Korça, das direkt wieder in die erste Spielklasse aufstieg, hinzu. Titelverteidiger war KS Dinamo Tirana.

Die Meisterschaft wurde in einer regulären Spielzeit mit Hin- und Rückrunde ausgetragen. Jedes Team trat zwei Mal gegen jede andere Mannschaft an. Anders als in den Vorsaisons folgte dann eine Teilung der Liga: die ersten sechs Mannschaften aus der regulären Saison ermittelten in einer Meisterrunde den Titelträger, während die Teams auf den Rängen sieben bis zwölf den einzigen Absteiger in die damals noch zweitklassige Kategoria e dytë ermittelten. Die Punkte aus der regulären Spielzeit wurden in Meister- beziehungsweise Abstiegsrunde übernommen. Der Meister zog nicht in den Europapokal der Landesmeister ein, da sich Albanien für mehrere Jahre aus diesem Wettbewerb zurückgezogen hatte.

Insgesamt fielen 364 Tore, was einem Schnitt von 1,9 Treffern pro Partie entspricht. Torschützenkönig mit zwölf Treffern wurde Agim Murati von FK Partizani Tirana.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategoria e Parë 1976/77 (Albanien)
Durrës
Durrës
Lushnja
Lushnja
Elbasan
Elbasan
Shkodra
Shkodra
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Tirana
Tirana
Vlora
Vlora
Kavaja
Kavaja
Gjirokastra
Gjirokastra
Korça
Korça
Teilnehmer der Kategoria e Parë 1976/77
Verein Logo Stadt
Lokomotiva Durrës Logo Teuta Durrës Durrës
KS Traktori Lushnja Logo von KS Lushnja Lushnja
Labinoti Elbasan Logo KS Elbasani Elbasan
KS Vllaznia Shkodra Logo FK Vllaznia Shkoder Shkodra
17 Nëntori Tirana Logo SK Tirana Tirana
KS Flamurtari Vlora Logo Flamurtari Vlora Vlora
FK Partizani Tirana Logo FK Partizani Tirana Tirana
KS Dinamo Tirana Logo Dinamo Tirana Tirana
KS Besa Kavaja Logo KS Besa Kavajë Kavaja
KS Luftëtari Gjirokastra Vereinslogo von Luftëtari Gjirokastër Gjirokastra
Shkëndija Tirana Tirana
KS Skënderbeu Korça Logo Skënderbeu Korça

Reguläre Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelverteidiger Dinamo Tirana führte nach Abschluss der regulären Saison die Tabelle an, doch die größte Überraschung gelang Skënderbeu Korça: nachdem der Traditionsklub 1974/75 erstmals aus der Kategoria e Parë abgestiegen war, kehrte er sofort wieder zurück und schaffte gleich den zweiten Platz in der regulären Runde − punktgleich mit Meister Dinamo. Ebenfalls noch mit Titelchancen in der Meisterrunde lagen Vllaznia Shkodra und Partizani Tirana auf den folgenden Rängen. Lokomotiva Durrës, im Vorjahr noch in den Abstiegskampf verwickelt, erreichte mit dem Einzug in die Runde der besten Sechs ebenfalls eine Überraschung. Zusammen mit 17 Nëntori Tirana verwies man den unglücklichen Siebten Traktori Lushnja, der aufgrund des schlechteren Torverhältnisses ausschied, in die Runde der letzten Sechs. Es folgten Labinoti Elbasan und Luftëtari Gjirokastra. Auch für Flamurtari Vlora und Besa Kavaja sah es mit drei Zählern Vorsprung auf den Abstiegsplatz, den Shkëndija Tirana belegte, in Bezug auf den Kampf um den Klassenverbleib gut aus, obgleich Kavaja nach mehreren Spielzeiten in der Spitzengruppe dieses Mal nicht mehr vorne mitspielen konnte und die Meisterrunde klar verpasste.

Tabelle[1]
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KS Dinamo Tirana (M)  22  10  8  4 031:160 +15 28:16
 2. KS Skënderbeu Korça (N)  22  10  8  4 025:160  +9 28:16
 3. KS Vllaznia Shkodra  22  11  5  6 034:230 +11 27:17
 4. FK Partizani Tirana  22  8  10  4 024:150  +9 26:18
 5. Lokomotiva Durrës  22  7  9  6 020:170  +3 23:21
 6. 17 Nëntori Tirana (P)  22  10  3  9 021:220  −1 23:21
 7. KS Traktori Lushnja  22  8  7  7 017:210  −4 23:21
 8. Labinoti Elbasan  22  6  8  8 019:190  ±0 20:24
 9. KS Luftëtari Gjirokastra  22  6  6  10 019:260  −7 18:26
10. KS Flamurtari Vlora  22  6  5  11 020:310 −11 17:27
11. KS Besa Kavaja  22  4  9  9 012:230 −11 17:27
12. Shkëndija Tirana  22  4  6  12 011:240 −13 14:30
  • Teilnehmer an der Meisterrunde
  • Teilnehmer an der Abstiegsrunde
(M) amtierender albanischer Meister
(P) amtierender albanischer Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger
Kreuztabelle[2]
1976/77 KS Dinamo Tirana KS Skënderbeu Korça KS Vllaznia Shkodra FK Partizani Tirana Lokomotiva Durrës 17 Nëntori Tirana Traktori Lushnja Labinoti Elbasan KS Luftëtari Gjirokastra KS Flamurtari Vlora KS Besa Kavaja Shkëndija Tirana
KS Dinamo Tirana 1:1 3:2 1:1 0:0 1:0 3:0 1:1 5:1 3:1 1:0 4:0
KS Skënderbeu Korça 1:0 1:2 1:0 2:0 2:0 0:0 4:3 1:0 2:0 1:1 0:0
KS Vllaznia Shkodra 1:1 4:3 1:0 2:2 1:0 2:0 3:1 1:0 6:0 1:0 2:1
FK Partizani Tirana 0:0 0:0 3:1 0:0 2:0 2:0 1:0 3:1 1:1 2:0 2:0
Lokomotiva Durrës 1:1 1:2 1:0 1:1 1:0 1:1 1:0 3:1 2:0 1:0 2:0
17 Nëntori Tirana 2:1 0:1 1:0 3:1 1:0 1:2 2:1 3:1 2:1 0:0 1:0
KS Traktori Lushnja 1:0 1:0 0:1 1:2 2:1 2:2 1:0 0:0 2:1 1:0 2:1
Labinoti Elbasan 1:0 0:0 1:1 1:1 1:0 0:1 0:0 2:1 2:0 3:0 1:0
KS Luftëtari Gjirokastra 0:1 1:1 1:0 0:0 2:1 3:0 1:0 0:0 2:1 2:0 0:1
KS Flamurtari Vlora 2:2 0:1 2:1 2:2 0:0 1:0 2:0 1:0 1:1 3:0 1:0
KS Besa Kavaja 0:1 1:1 1:1 1:0 1:1 0:0 1:1 0:0 1:1 1:0 1:0
Shkëndija Tirana 0:1 1:0 1:1 0:0 0:0 1:2 0:0 1:1 1:0 1:0 2:3

Meisterrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den zehn Partien der Meisterrunde konnte sich Titelverteidiger Dinamo Tirana dann doch absetzen und gewann mit vier Zählern Vorsprung den dritten Meistertitel in Folge, den insgesamt elften der Klubgeschichte. Damit konnte man mit dem bisherigen alleinigen Rekordmeister Partizani Tirana gleichziehen. Skënderbeu Korça blieb auch in der Meisterrunde stark und sicherte sich die völlig überraschende Vizemeisterschaft im ersten Jahr nach dem Wiederaufstieg. Für Vllaznia Shkodra blieb nur der dritte Rang. Partizani Tirana gewann nur noch zwei der zehn Spiele in der Abschlussrunde und wurde schließlich punktgleich mit 17 Nëntori Tirana abgeschlagen Vierter. Lokomotiva Durrës, das ebenfalls überraschend in die Meisterrunde eingezogen war, blieb der sechste Abschlussrang.

Tabelle[1]
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KS Dinamo Tirana (M)  32  16  12  4 046:240 +22 44:20
 2. KS Skënderbeu Korça (N)  32  14  12  6 033:220 +11 40:24
 3. KS Vllaznia Shkodra  32  15  7  10 048:340 +14 37:27
 4. FK Partizani Tirana  32  10  13  9 032:270  +5 33:31
 5. 17 Nëntori Tirana (P)  32  14  5  13 031:310  ±0 33:31
 6. Lokomotiva Durrës  32  9  10  13 027:330  −6 28:36
  • Albanischer Meister
(M) amtierender albanischer Meister
(P) amtierender albanischer Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger
Kreuztabelle[2]
1976/77 KS Dinamo Tirana KS Skënderbeu Korça KS Vllaznia Shkodra FK Partizani Tirana 17 Nëntori Tirana Lokomotiva Durrës
KS Dinamo Tirana 0:0 1:0 1:0 2:1 2:1
KS Skënderbeu Korça 0:0 2:1 0:0 1:0 1:0
KS Vllaznia Shkodra 2:2 0:1 3:2 2:0 4:1
FK Partizani Tirana 1:2 2:2 1:0 0:2 1:0
17 Nëntori Tirana 1:1 2:1 1:2 0:0 2:0
Lokomotiva Durrës 2:4 1:0 0:0 2:1 0:1

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Abstiegsrunde schafften Luftëtari Gjirokastra und Flamurtari Vlora mit einigen Siegen noch den Klassenerhalt, ebenso wie Labinoti Elbasan und das knapp an der Meisterrunde gescheiterte Traktori Lushnja. Auch Shkëndija Tirana spielte erfolgreich und erlitt nur noch eine Niederlage in den letzten zehn Partien. Damit rettete sich der Hauptstadtklub noch, der als Tabellenletzter in die Abschlussrunde gegangen war. Überraschend musste damit Besa Kavaja den Gang in die Zweitklassigkeit antreten, nachdem der Verein in den Vorsaisons noch in der Spitzengruppe der Liga gelandet war.

Tabelle[1]
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 7. KS Luftëtari Gjirokastra  32  9  11  12 028:320  −4 29:35
 8. Labinoti Elbasan  32  9  11  12 025:290  −4 29:35
 9. KS Flamurtari Vlora  32  9  11  12 036:410  −5 29:35
10. KS Traktori Lushnja  32  9  11  12 023:330 −10 29:35
11. Shkëndija Tirana  32  8  11  13 019:290 −10 27:37
12. KS Besa Kavaja  32  6  14  12 016:290 −13 26:38
  • Abstieg in die Kategoria e dytë
Kreuztabelle[2]
1976/77 KS Luftëtari Gjirokastra Labinoti Elbasan KS Flamurtari Vlora Traktori Lushnja Shkëndija Tirana KS Besa Kavaja
KS Luftëtari Gjirokastra 2:0 1:1 1:1 0:0 2:0
Labinoti Elbasan 1:2 1:1 1:0 0:0 1:0
KS Flamurtari Vlora 1:1 3:0 3:1 2:0 0:0
KS Traktori Lushnja 1:0 1:1 2:2 0:1 0:1
Shkëndija Tirana 1:0 1:0 2:2 2:0 1:1
KS Besa Kavaja 0:0 0:1 2:1 0:0 0:0

Die Mannschaft des Meisters KS Dinamo Tirana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. KS Dinamo Tirana[3]
Logo Dinamo Tirana

Jani Rama, Vasillaq Zeri, Ilir Pernaska, Shyqyri Ballgjini, Muhedin Targaj, Andrea Marko, Aleko Bregu, Xhorxhi Puka, Torez Ciraku, Iljaz Ceco, Haxhi Mergjyshi, Faruk Sejdini, Kujtim Cocoli, Rifat Ibershimi, Gani Xhafa, Gj. Gjini, Ibrahim Kodra, Riza Hicka, Shaban Zenuni, Ahmet Ahmedani, Luarasi - Trainer: Durim Shehu.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giovanni Armillotta: Almanaku i kategorisë së dytë (1930/2008-09) dhe i futbollit shqiptar. Aracne Editrice S.r.l., Rom 2009, ISBN 978-88-548-2585-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Giovanni Armillotta: Albanian Football Season 1976-77. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2009, abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. a b c Albania domestic football championship 1976/77. In: eu-football.info. Abgerufen am 18. Februar 2017 (englisch).
  3. Florent Hoxha, Dr. Fatjon Pandovski: Albania - Championship Winning Teams. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2004, abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).